Wachwechsel beim MB /8 Club Deutschland e.V.

“Das war so nicht geplant” – diesen Satz oder ähnliche Formulierung hört man derzeit von beiden Seiten…

Fakt ist jedenfalls, dass ein Teil der Mitglieder des einzigen deutschen Clubs der sich ausschließlich mit der Mercedes-Benz Baureihe W114 und W115 beschäftigt auf der Mitglieder-Voll-Versammlung am vergangenen Wochenende sich zumindest einen neues Vorstandsmitglied wünschten. 

Der bisherige Vorstand des MB /8 Club Deutschland e.V., der gerade in den vergangenen Jahren den Club zu einem respektierten und wahrgenommenen Club in der Mercedes-Klassiker-Szene gemacht hat, wurde zunächst zu 3/4 wiedergewählt, stand aber nur als Block für eine Wiederwahl zur Verfügung. 

Und so nahm die Demokratie ihren Lauf. Auf der einen Seite zu wenig Mitglieder die sich auf den Weg zur MVV gemacht hatten um den bisherigen Kurs zu unterstützen, auf der anderen Seite eine Gruppe, die Ihrer Vorstellung der Clubausrichtung Gehör verschaffen wollten. Nach längerem Suchen fand sich dann ein neuer Vorstand zusammen:

Die Zuständigkeiten teilen sich wie folgt auf: 

  • 1. Vorsitzender: Rolf Knappert
  • 2. Vorsitzender: Sascha Weitz
  • Kassenwart: Georg Winkle
  • Schriftführer: Holger Schwärzel

Wohin die Clubausrichtung nun gehen wird… man darf gespannt sein, eine einfache Aufgabe wird das sicherlich nicht!

Im Nachgang zur MVV wurden bereits einschneidende Veränderungen bekannt, die sich durch die Auflösung von bisherigen Stammtischen und das Niederlegen von Ehrenämtern ergeben werden. Clubmitglieder sollten bei Ihren Stammtischleiter/innen vor dem nächsten Stammtischtermin nachfragen und im Mitgliederbereich der Homepage www.StrichAchtClub.de nachlesen.


Kommentar:

Ich, in meiner Funktion für den Mercedes-Benz OldtimerTicker, werde mir die weitere Entwicklung ansehen und ggf. darüber an dieser Stelle berichten.

Aus meiner Sicht ist es aber sehr traurig, dass eine hervorragende Vorstandsarbeit von mehreren Jahren durch die MVV wie sie abgelaufen ist zunichte gemacht wurde und mehrere wirkliche Überzeugungstäter für diesen Verein und das Thema /8 nicht mehr zur Verfügung stehen.

Ich möchte an dieser Stelle dem scheidenden Vorstand für das Geleistete und für die immer auf das Clubwohl ausgerichtete Arbeit danken. Es war eine angenehme, erfolgreiche Zusammenarbeit, die mir fehlen wird.