UNIMOG für Peru

Der für schwierige Transportaufgaben im Kinderdorf Munaychay in den peruanischen Anden in 3000 Metern Höhe dringend benötigte Unimog 416 steht jetzt zur Verfügung – es fehlt nur noch das Geld. So könnte die aktuelle Situation kurz und knapp beschrieben werden. Aber die Unimog-Community ist zuversichtlich, daß es gelingen wird, einen Großteil der dafür erforderlichen 15.000 Euro durch Spenden zu finanzieren. Schließlich erhalten 13.000 Abonnenten deren Newsletter und täglich besuchen tausende User die Seite www.unimog-community.de – alle haben die Chance, ihre Begeisterung für den Unimog mit einem sozialen Engagement zu verbinden – Hilfe die direkt ankommt.

Vor dreizehn Jahren gründete Dr. Dieter Arnold aus Königstein den gemeinnützigen Verein „Herzen für eine neue Welt“ mit dem Ziel, die Lebensbedingungen der Landbevölkerung und vor allem der Kinder im Chicón-Tal in der Nähe von Cusco in den Hochanden Perus nachhaltig zu verbessern. Inzwischen unterstützen 300 Paten und viele Spender das Kinderdorf Munaychay. Nur so ist es möglich, dort inzwischen ein Betreuungsteam mit 75 Frauen und Männer zum Wohle der Kinder zu beschäftigen. Hinzu kommen viele ehrenamtliche Helfer hier in Deutschland und vor Ort. Besonderen Wert wird darauf gelegt, dass große Transparenz über die Verwendung der Spendengelder herrscht.

Hier einige Beispiele zum heutigen Stand:

  • • Im Kinderdorf “Munaychay” haben 70 verwaiste oder verlassene Kinder ein Zuhause gefunden.
  • • Im Lehrlingswohnheim können ehemaligen Kinderdorfkinder ab 18 Jahren während ihrer Ausbildung leben.
  • • Über 400 Schüler gehen insgesamt an eine der fünf errichteten oder unterstützen Schulen.
  • • 200 Kinder besuchen die “Schule der Hoffnung”.
  • • Täglich erhalten über 400 Schulkindern eine Speisung.
  • • 50 Kinder werden in einem Kindergarten auf die Schule vorbereitet.
  • • Über 400 Patienten erhalten monatlich medizinische Versorgung in zwei Gesundheitszentren.

Daraus ist abzuleiten, dass die Transportaufgaben immens sind. In absehbarer Zeit soll sogar ein altes Wasserkraftwerk reaktiviert werden, um über die Stromproduktion auf lange Sicht Geld in die Kasse des Projekts zu bringen. Auch dabei kann wieder der Unimog Hilfe zur Selbsthilfe leisten. Weiter Informationen über das beispielhafte Projekt unter www.herzenhelfen.de in der Rubrik „Über uns“.

Geben Sie jetzt Ihrem Herz einen Stoß und unterstützen Sie die Aktion durch eine Spende mit dem Hinweis „Unimog für Peru“ auf das Konto:

  • Herzen für eine Neue Welt
  • Deutsche Bank
 BLZ 50070024
  • Konto 4722237
  • IBAN DE55 5007 0024 0472 2237 00
  • BIC (SWIFT CODE) DEUTDEDB535

Bei Online-Überweisungen per paypal (angelika.kilb@herzenhelfen.de) bitte Kontaktdaten für Spendenquittung angeben. Alle Spender ab 50 Euro werden in einem der nächsten Unimog-Community-Newsletter und unter www.unimog-community.de veröffentlicht. Man bittet daher um einen Hinweis, wenn dies im Einzelfall nicht erfolgen soll.