Sternfahrt Vorschau III – Wie man sich bettet…

Nur noch fünf Wochen bis zum Start des Jahrestreffens des MB Strich Acht Club Deutschland e.V. in Stendal (alle infos unter www.Sternfahrt.net). Aus dem gut gebuchten Teilnehmerfeld möchten wir vorab einige Teilnehmerfahrzeuge, quasi um bereits einen Vorgeschmack zu bekommen, kurz vorstellen. Eine Anmerkung sei erlaubt, das Gelände in Stendal kann einiges an /8ern vertragen, wer sich noch nicht angemeldet hat, sollte schnellstens seine Nennung fertigmachen, vielleicht wird diese Sternfahrt dann sogar die gößte gezählte Ansammlung von W114 / 115 -Fahrzeugen die bisher stattgefunden hat ?! Die ortsansässigen und nahegelgenen Übernachtungsmöglichkeiten halten zwar noch Betten bereit, trotzdem stellen wir heute eine Übernachtungsalternative vor:

Innenseite2Ist Ihnen das auch schonmal passiert, plötzlich fällt Ihnen eine Begebenheit aus Ihrer Jugend ein und mit dem heutigen Wissen bewerten Sie das Erlebte völlig anders? So ählich könnte man den Weg von Daniel K. aus Hi. beschreiben. Eines schönen Tages dachte er an den kleinen Hänger mit dem Klappwohnwagen, der zu seiner Schulzeit bei einem Nachbar stand. Heute als Fahrer eines zeitgeistigen /8er Coupés wäre so ein Hänger natürlich die perfekte Ergänzung für den Besuch der www.Sternfahrt.net. Wiese sollte man dann nicht den Nachbarn einmal fragen ob es den Hänger wohl noch geben würde… und siehe da, der Falter sollte sowieso demnächst verkauft werden! Man wurde sich einig, doch da ihn dieser Kauf einige hundert Sunden in die Werkstatt zwingen sollte, ahnte Daniel K. nicht.

Innenseite1 KopieDie richtige Bezeichung des Klappwohnwagens ist Klepper Piroschka (AnzeigePiro68). Auch wenn der Name zuerst in eine osteuropäische Richtung zielt, handelt es sich um ein deutsches Qualitätsprodukt. Die Klepperwerke sind für Ihre Faltboote und auch für Ihre Gummimäntel bekannt. Die Piroschka war seinerzeit ein viel beachtetet und ausgereifter Faltwohnwagen. Viele Details sind so durchdacht, daß man immer wieder gerne die aufgebaute Wohnlandschaft betrachten mag. Im Inneren können die vier Schalfplätze durch einen einfachen Griff in zwei bequeme Sofas verwandelt werden, dann finden acht Personen gut oder zehn etwas beengt zu Sitzen Platz. Im großzügigen Vorzelt können bis zu 10 weitere Gäste mit Ihren eigenen Stühlen einziehen und dem regengeschützten Zusammentreffen auf einer Oldtimerveranstaltung steht nichts mehr im Wege.

strassenstars008Daniel K. hatte das große Glück, daß seine Piroschka vollständig war und sogar mit diversen Sonderausstattungen geordert worden war. Sei es ein extra Sonnensegel, ein wärmespendendes Innenzelt, Vorhänge, die Küche… eigentlich stand einem längeren Urlaub nichts entgegen. Doch die Nähte des Zeltstoffs machten Ihm einen kleinen Strich durch die Rechung, bei stärkerer Beanspruchung lösten se sich in Wohlgefallen auf. Ein zweites k.O.-Kriterium war der minimal muffige Geruch, der seine Freundin vom Übernachten abhielt. Als selbständiger Raumausstattermeister und durch einige Jahre Arbeit in einer Selgelmacherfabrik verfügt Daniel K. über das entsprechende Wissen und über eine Werkstatt mit den notwendigen Werkzeugen für den kompletten Austausch aller Stoffbahnen des Klappwohnwagens! Damit jetzt hier keine Wünsche von anderen Besitzern einer Piroschka aufkommen: Die benötigten Stunden gehen über das für einen Kunden bezahlbare Maß um ein vielfaches hinaus. Eine Fertigung eines neuen “Zelts” für einen Kunden beite man in Hi. nicht an.

Enders038TreffenSchaaf015Die somit NEU entstandene Piroschka wurde bereits einmal positiv getestet und wird nun auf der www.Sternfahrt.net zusammen mit einer original belassenen und gealterten Piroschka aufgebaut. Sie haben auch eine Piroschka und suchen den Meinungs-/Erfahrungsaustausch? Oder alte Klepper-Piroschka- Prospekte, Unterlagen, Fotos… die Sie nicht mehr benötigen? Dann treten Sie mit Daniel K. in Kontakt. Bereits heute können wir Interessierte gerne zu einer kleinen Besichtigung mit kompetenter Führung einladen (Voranmeldung erwünscht, da die beiden Klappwohnwagen ja auch zum Übernachten genutzt werden !).

Eine zum Artikel passende Information des Veranstalters zum Thema Camping und Versorgung der Teilnehmer vor Ort erreicht uns, die wir gerne hier weitergeben: Es darf auf dem Platz neben dem Zelt/Wohnwagen und/oder an zentraler Stelle gegrillt und getrunken werden, sprich Selbstversorgung ist erlaubt!