Sternfahrt Vorschau II – 230/8 “Franzose”

Im letzten Jahr wurde dieser Wagen behutsam aufgefrischt und einige Kilometer Probe gefahren, jetzt fängt der normale Klassiker-Alltag an und es geht für ihn auf verschiedene Treffen oder Wochenendausfahrten. Das Besondere an diesem 230/8 aus 1970 ist, daß er seinerzeit nach Frankreich erstausgeliefert wurde und seine besonderen Details für diesen Exportmarkt noch vorweisen kann:

  • Da wären die gänzlich anderen Außenspiegel, die aufgrund einer anderen Gesetzeslage in Frankreich, im Falle eines Unfalls, nicht nur in Richtung Fahrzeug klappbar sein müssen, sondern auch nach unten wegschwenken können. Ein komplett anderes geformter Fuß mit einer innen liegenden Feder ermöglichen die zweite Klapprichtung. Eine echte Rarität stellt dabei der rechte Spiegel dar, den man nicht allzu oft zu Gesicht bekommen wird.
  • Die Hauptscheinwerfer verzichten auf die Nebelscheinwerferfunktion, an ihrer Stelle sitzen zusätzliche Fernscheinwerfer. Die Leuchteinheiten selbst sind natürlich gelblich leuchtend.
  • Wo bei der Fahrt nach vorne gelb geleuchtet wird, erwartet der rückwärtige Verkehr im Fall einer Rückwärtsfahrt natürlich auch ein gelbes Signal und somit sind die Rückfahrscheinwerfer natürlich auch gelb.

Der Wagen selbst weist eine eher einfache Ausstattung auf. Bei der Erstauslieferung wurde eine Radiovorrüstung mit halbautomatischer Antenne, die sicherlich ratsame Servelenkung, Lenkradschaltung und Mittelarmlehne vorne mitbestellt. Vor Ort beim Händler durften dann noch eine Anhängerkupplung, Sicherheitsgurte aus dem Hause Renault und zusätzliche Nebelscheinwerfer nachgerüstet werden. Die Nebelleuchten waren allerdings so stark innen verrostet, daß sie momentan nicht montiert sind.

Im Rahmen der 2009/2010 durchgeührten Neulackierung wurde besonders auf die Beibehaltung der Karosseriesicken geachtet. Von Zeit zu Zeit finden sich an diesem Wagen immer mal wieder besondere nachträgliche Zubehörartikel, wer also auch dafür ein Herz hat, spricht den Eingentümer einfach mal freunldich an! Zur www.SternFahrt.net (Nachnennungen sind noch möglich!) darf der 230/8 einen Klappwohnwagen der Marke Piroschka mit nach Hattingen ziehen, hier wird dann zeitgemäß (der Falter ist Baujahr 1967) campiert.