Stellungnahme von Schrempp

In einer ersten Stellungnahme zur Katastrophe in Washington D.C. und New York sagte Jürgen E. Schrempp, Vorstandsvorsitzender der DaimlerChrysler AG: “Wir sind erschüttert und tief betroffen über die verbrecherischen Anschläge auf das amerikanische Volk. Unser tiefes Mitgefühl gilt den Opfern und ihren Familien. Als deutsch-amerikanisches Unternehmen sind wir in dieser schweren Stunde dem amerikanischen Volk in fester Solidarität verbunden.”