Sotheby’s beteiligt sich an RM Auctions

rm - sotheby25 Prozent des erfolgreichen kanadischen Auktionshauses RM Auctions sind jetzt von Sotheby’s übernommen und sich weitere Anteile gesichert. Die klassischen Automobile werden fortan unter dem Namen RM Sotheby’s gehandelt.

Damit sieht das neue, weltweite Ranking wie folgt aus: Die von Bonhams gemeldeten Auktionsumsätze von 895 Millionen US-Dollar liegen deutlich hinter denen von Sotheby’s mit 6,3 Milliarden und Christie’s mit 7,1 Milliarden US-Dollar. Mit der neuen Konstellation ist Sotheby’s plötzlich die Nummer 1.

Bill Ruprecht, oberster Boss von Sotheby’s: “Sotheby’s ist begeistert mit dem klaren Marktführer in diesem Bereich zusammen zu arbeiten. RM hat eine hervorragende Position, die in dieser neuen Phase unserer Kooperation verstärkt wird.“

Rob Myers, Gründer und Chef von RM Auctions ergänzend: “Die Partnerschaft zwischen RM Auctions und Sotheby’s ist unzweifelhaft der effektivste Weg für uns, die immer weiter wachsende Zahl der Sammler, die sich für klassische Fahrzeuge interessieren, zu erreichen.“

Laut RM Auctions ist dieser Markt mehr als zwei Milliarden US-Dollar wert. Kein Wunder, dass nun auch das traditionsreiche Auktionshaus Sotheby’s mit seinen Niederlassungen in New York, London, Paris, Genf und Hongkong ein Stück von diesem Kuchen haben möchte. Bereits 2013 hatten sich die beiden Häuser für die Auktion “Art of the Automobile” in New York zusammengetan – und dabei in zwei Stunden fast 63 Millionen US-Dollar eingenommen. Aus der lockeren Partnerschaft wird nun eine feste Beziehung: Sotheby’s hat sich zudem den Zuschlag auf weitere Unternehmensanteile gesichert. Die erste Gemeinschaftsauktion von RM Sotheby’s findet am 14. März 2015 in Amelia Island, Florida, statt.

Weitere Informationen in englisch unter www.sothebys.com