Sondershow bei der Retromobil 2007

“Das Rahmenprogramm für die nächste Retromobile, die vom 16. bis zum 25. Februar 2007 an der Porte de Versailles in Paris stattfinden wird, steht fest. Nick Mason, passionierter Autosammler und – ältere Semester werden sich erinnern – Trommler bei Pink Floyd, wird zwölf Fahrzeuge aus seinem exzellenten Fundus in einer Sonderausstellung zeigen. Die Auswahl reicht von einem Panhard Rennwagen aus dem Jahr 1901 über einen Aston Martin Ulster (1935) bis zum Supersportwagen McLaren F1 von 1995. Zweiter Ausstellungsschwerpunkt ist die Polar-Expedition des französischen Forschers Paul-Emile Victor. In Zusammenarbeit mit “”Expéditions Polaires Françaises”” und dem französischen Polarforschungsinstitut zeigt die Retromobile Ausrüstungsgegenstände, die Victor bei seinen Erkundungen im ewigen Eis benutzt hat. Er war der erste, der ab 1947 schweres Gerät an den Pol brachte, um damit Forschungsfahrten zu unternehmen. Von den fünf Spezialanfertigungen, die heute noch existieren, werden zwei in einem Display ausgestellt. Dieses wird stilecht ein Biwak auf dem ewigen Eis zeigen. Traditionell ist auch das englische Auktionshaus Christie’s mit einer großen und qualitativ hochwertigen Versteigerung auf der Retro vertreten. Das angekündigte Topangebot ist sensationell: Ein Auto Union D-Type von 1939 soll unters Volk gebracht werden. Selbst Audi besitzt kein Original und hat sich eine Replika in England aufwändig neu bauen lassen. Abhängig von der Qualität des Angebots dürfte der Preis exorbitant sein. Die Versteigerung findet am Samstag, den 17. Februar statt. Geöffnet ist die Retro Freitag den 16. 2. von 12.00 bis 22.00 Uhr, Samstags und Sonntags von 10.00 bis 19.00 Uhr, Montags, Mittwochs und Donnerstags von 11.00 bis 19.00 Uhr und Dienstag den 20. und Freitag den 23.2. von 11.00 bis 22.00 Uhr. Erwachsene zahlen 12 Euro, Kinder von sechs bis zwölf sechs Euro.”