Schrauben nach alter DIN

Originalität wird bei Restaurierungen immer wichtiger und die Firma Steenbuck hat sich seit Jahrzehnten auf diese Originalität spezialisiert. Nun gibt es bei Steenbuck ein weiteres Detail auf dem Markt, dass beim erreichen der Originalität helfen soll. Endlich gibt es wieder Schrauben nach der alten DIN 933 und 931. Das besondere an diesen Schrauben ist, dass sie bei dem heute noch durchaus gängigen Gewindemaß M8 einen Kopf mit der Schlüsselweite 14mm haben. Die DIN 933 beschreibt dabei Schrauben, bei denen das Gewinde bis zum Kopf geht (erhältlich in den Längen 15, 20, 25mm) und die DIN 931 bezeichnet Schrauben mit Schaft (erhältlich in den Längen 22, 25, 28, 30mm). Passend dazu gibt es natürlich auch die entsprechenden Muttern nach der DIN 934. Während man die Schrauben in Gebinden von 50 Stück im originalgetreuen Karton bekommen kann, sind sind die Muttern mit 200 Stück pro Karton verpackt. Zudem weisen sie die originale Bezeichnung der Festigkeit “8 G” (entspricht heute 8.8) und das Fabrikat “GRAEKA” auf. Die Schrauben und Muttern sind von einem renomierten und ISO-Zertifizierten Hersteller in brünierter Form exklusiv Produziert.
Die ursprüngliche Herstellerfirma Graewe und Kaiser wurde im Jahre 1872 gegründet und spezialisierte sich auf Befestigungmittel. Sie war Haupt- (und zum Teil sogar alleiniger) Lieferant für Maschinen und Fahrzeugbau-Firmen wie Daimler-Benz, MAN, Fendt und VW. Ab 1981 wurde dieser Hersteller durch verschiedene andere Firmen übernommen. Jetzt wurden aber die Rechte gesichert, Schrauben nach alter und nicht mehr gängiger DIN mit eben jener Bezeichnung wieder herzustellen und zu vertreiben.
Erhältlich sind die Schrauben zum Kartonpreis (50 Schrauben) von Euro 35,00 und die Muttern (200 Stück) zu Euro 34,00 exklusiv bei der Firma Steenbuck.
Übrigens: Die Firma Steenbuck ist auch bei facebook vertreten.