Prüfen am PC

“Ab 1. Januar 2008 ist in Berlin und Brandenburg eine theoretische Führerscheinprüfung am Computer möglich. Das haben die Prüforganisation DEKRA, die zuständigen Landesbehörden und die Fahrlehrerverbände der beiden Bundesländer jetzt beschlossen. Das neue, computergestützte System soll die Wissensabfrage verständlicher machen und besser vor Manipulationen schützen. “”Auswendig lernen, wo das Kreuz vor den möglichen Antworten zu stehen hat, lohnt zukünftig nicht mehr””, sagte Dr. Gerd Neumann, Geschäftsführer der DEKRA Automobil GmbH, heute in Potsdam. Künftig wählt der Computer die Prüffragen individuell mit einem Zufallsprogramm aus. Die DEKRA verspricht sich von dem Ansatz, dass sich die Prüflinge intensiver mit der Fahrausbildung auseinander setzen. Die Prüfung per Mausklick zuvor bereits regional in einigen Bundesländern getestet. Rund 12.000 Prüfungen fanden bis heute statt. Große PC-Kenntnisse sind nach Angaben der Prüforganisation nicht notwendig. Bei Bedarf lässt sich vor Prüfungsbeginn ein zweiminütiges Lernprogramm aktivieren. Auf dem Bildschirm wird stets nur eine Frage angezeigt. Das erhöht nach Ansicht der Experten die Konzentration. Wurde eine Frage übersprungen oder vergessen zu beantworten, erinnert die Software vor Programmbeendigung den Prüfkandidaten daran. Nach der Auswertung der Prüfergebnisse erhält der Prüfling ein ausgedrucktes Prüfprotokoll. Die Fahrerlaubnisprüfung am PC gibt es heute bereits in 20 europäischen Ländern. Deutschlandweit soll sie ab 1. Januar 2009 an allen bundesweiten 665 Prüfstellen starten.”