Pfingsten² – erst zum vdh, dann zum MVC

Alle Jahre wieder kommt der Pfingststress, in Form der zeitgleich stattfindenden Jahrestreffen von vdh und MVC.

Eigentlich stand das Infotreffen des vdh in Ornbau gar nicht auf meinem Plan, da es in diesem Jahr ja “nur” die kleine, lockere Version des Treffens auf der Wiese sein sollte. Doch der 50ste Geburtstag des Strich Achters (Mercedes Baureihe W114 / W115) und das 30ste Vereinsjubiläum trafen zusammen und da wurde das kleine Treffen dann doch etwas grösser. Und so startete ich um 4:ooUhr am Samstag zu meiner Pfingstrundfahrt in Sachen Mercedes-Treffen. Um 8:ooUhr hatte ich Ornbau erreicht und das HALLO war sofort groß, viele alte Bekannte konnte ich bereits bei der Einfahrt begrüßen.

Ein besonderes Highlight stellten aber die drei Workshops vom /8er Papst Michael Rohde dar. Hier wurde frei an drei verschiedenen Fahrzeugen über die /8er Geschichte, Besonderheiten und Irrwege sowie über die letzten Geheimnisse zum Erkennen eines echten Original-Unrestraurierten-Fahrzeuges referiert. Die Geschichten und die Vortragsart waren dabei unübertreffbar!

Für die Jäger und Sammler gab es auf dem Veranstaltungsfeld genügend Auswahl bei den Clubmitgliedern beim Kofferraum- und Standverkauf. Überraschend dabei war immer wieder die zu hörende Frage nach dem Clubshop bzw. nach den Öffnungszeiten der Teileversorgung… wer lesen kann ist dabei klar im Vorteil, wurde doch bereits mehrmals im Vorfeld darauf hingewiesen, dass die Teileversorgung an Pfingsten nicht geöffnet wird. Wer allerdings vorbestellt hatte, konnte seine Schätze abholen!

Für das leibliche Wohl sorgte man rund um das eigens aufgestellte Zirkuszelt.

Und auch der Gang an den Weiher oder die Campingsfläche an der Turnhalle brachte intessante Gespräche, also alles in Allem ein entspanntes Ornbau mit netten Leuten.

Und dann ging es nach Altensteig-Wart wo sich bereits seit Freitag ein tolles Treffen im Gange war. Pünktlich zum Abendessen war ich vor Ort und konnte sofort den herausragenden Service des DEKRA-Tagungshotels kennen lernen. 

Am Abend wurden dann die Teilnehmer des Geschicklichtkeitsparcours geehrt und neben dem tollen Essen gab es eine musikalische Untermalung. Durch etwas Glück konnte ich mir auch eine Mitfahrt für die Ausfahrt am Sonntag in einem 220 Cabrio B sichern.

Der Sonntag führte die Teilnehmer über landschaftlich schöne Strecken durch den Schwarzwald. Leider konnten zwei Szenegrößen nicht an der Ausfahrt teilnehmen da gerade Ihnen die Technik einen Strich durch die Rechnung machte (aus Gründen der Diskretion wollen wir die Nachnamen von Norbert und Heinrich hier nicht weiter nennen). Wir wünschen für die Wiederinstandsetzung der kostbaren Gefährte alles Gute!

Vor die Mittagsrast hatten die Veranstalter eine kleine Aufgabe gestellt, man sollte die eigene Fahrzeugbeherrschung unter Beweis stellen, leider verschätzten wir uns an dieser Stelle… und ein vorderer Platz in de Wertung war damit dahin.

Die Abendveranstaltung brachte nicht nur drei Stargäste mit in den Saal, auch die musikalischen Unterbrechungen waren ganz etwas Besonderes, da unser Clubfreund Fritz Stengel mit seinen Kollegen tolle Lieder darbot.

Das Treffen verging viel zu schnell und schon war man wieder auf der Autobahn in Richtung Heimat… mal sehen wo das MVC Jahrestreffen 2019 stattfindet… evtl. geht es in eine bevölkerungsreiche Region…