Oldtimer als Wertanlage!

“Das angenehme mit dem nützlichen verbinden, mit klassischen Fahrzeugen geht das wunderbar. Das Wirtschaftsmagazin Capital nähert sich in seiner aktuellen Ausgabe dem Oldtimer von der finanziellen Seite. Ergebnis: Alte Autos sind nicht nur im wahrsten Sinne des Wortes “”klassische”” Wertanlagen, sondern auch im Alltagsbetrieb oft wirtschaftlicher als die moderne Konkurrenz. Objekte der Musterrechnung waren unter anderem ein Porsche 911S, Baujahr 1972, und ein Porsche 911 Carrera S von 1995. Wer sich im gleichen Jahr den einen als top erhaltenen Klassiker und den anderen als Neuwagen kaufte, erfuhr in der Folgezeit Belastungen in höchst unterschiedlicher Höhe. Während der alte 911er das Budget seines Eigentümers in den letzten Jahren mit 1.967 Euro belastete waren es beim Carrera S immerhin 11.462 Euro! Knappe Erklärung: Während der Wert des Neuwagens stetig sinkt, wächst der des Klassikers im Laufe der Zeit an, der “”Alte”” punktet darüber hinaus mit niedrigen Steuern und Versicherungsprämien. Um ihre Ergebnisse mit wasserdichtem Zahlenmaterial zu belegen, erhielt die Capital-Redaktion tatkräftige Unterstützung von Classic Data aus Castrop-Rauxel. Die Marktbeobachter und Preisexperten stellten mit Hilfe ihrer Datenbanken jeweils in den Kategorien Youngtimer, Oldtimer und Rennwagen eine Fahrzeugauswahl mit nachweisbar überdurchschnittlich hohen Preissteigerungen zusammen. Spitzenreiter ist der Ferrari 250GT California Spyder, dessen Wert in den letzten 10 Jahren um satte 267 Prozent in die Höhe schoß. Die aktuelle Capital-Ausgabe (Heft Nr. 17) ist ab sofort im Zeitschriftenhandel erhältlich.”