Museumsnacht im Schloss Langenburg

Das Deutsche Automuseum in Langenburg hat in diesem Jahr drei Sonderausstellungen in seine Räume und Fahrzeugbestände integriert:
– Albert Schober – Handwerk im Dienste der Mobilität
– NSU Straßenmotorräder
– Dr. Benno Müller – Rennfahrer-Porträts in Schwarz-Weiß
Und diese Inhalte werden am 27.6.2008 ab 19.00 Uhr vorgestellt mit hochkarätigen Präsentatoren. Es beginnt mit der Begrüßung durch seine Durchlaucht der Fürst zu Hohenlohe. Dann wird Dr. Harry Niemann, ehem. Leiter des DaimlerChrysler-Archivs, den Vortrag am Beispiel Albert Schobers “Vom Wagenrad zur Karosserie Design- und Produktionsgeschichte vortragen. Später wird Klaus Weckler, Leiter des deutschen Automuseums Langenburg zu „Porträts von Rennfahrerlegen“ und der Geschichte der NSU-Motorräder referieren.
Alle Sonderausstellungsbereiche sind während der Museumsnacht mit Infopunkten ausgestattet, an denen Auto- und Lebensgeschichten erzählt werden, die zu den besonderen Exponaten den spannenden, lustigen manchmal auch erschreckenden “Human Touch” parat haben! Im Eingangsbereich bewirtet die Dellarte GmbH die Veranstaltung.