Montoya und Mercedes

“Der 28-jährige Kolumbianer Juan Pablo Montoya wird 2005 in der Formel-1-Weltmeisterschaft für West McLaren Mercedes starten. Juan Pablo Montoya gewann 1998 die Internationale Formel-3000-Meisterschaft und 1999 die amerikanische CART-Meisterschaft; im darauf folgenden Jahr siegte er bei seinem ersten Start bei den 500 Meilen von Indianapolis. Seit seinem Einstieg in die Formel 1 im Jahre 2001 hat er drei Grand Prix gewonnen und startete elfmal von der Pole Position. 2003 belegte Montoya den dritten Platz in der Formel-1-Fahrerweltmeisterschaft. Das West McLaren Mercedes Team wird seine komplette Fahrermannschaft für 2005 zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben. In der Saison 2004 wird das Team mit David Coulthard und Kimi Räikkönen an den Start gehen. Ron Dennis, Vorstandsvorsitzender der TAG McLaren Group: „Wir wollen Rennen und Weltmeisterschaften gewinnen, deshalb konzentrieren wir unsere Kräfte nicht nur auf die bevorstehende Saison, sondern planen auch für die Zukunft. Wir haben die Chance genutzt, ein Talent wie Juan Pablo unter Vertrag zu nehmen. Unser Team freut sich schon jetzt auf die Saison 2005. Juan Pablo hat in seiner Karriere eindrucksvolle Erfolge erzielt, und wir sind zuversichtlich, dass er seinen Erfolgskurs auch bei West McLaren Mercedes fortsetzen wird. Wir sind gespannt, was er in einem unserer Autos zu leisten vermag. Diese Perspektive wird Formel-1-Fans in aller Welt bestimmt begeistern. Bis es so weit ist, werden wir mit aller Kraft daran arbeiten, in der Saison 2004 so gut wie möglich abzuschneiden.“ Norbert Haug, Vice-President Mercedes-Benz Motorsport: „Juan Pablo Montoya ist mit seinen Erfolgen in wenigen Jahren zu einer festen Größe im internationalen Motorsport geworden und wird gut in unser Team passen. Seit er 1996 im Mercedes-Benz C-Klasse Tourenwagen beim ITC-Rennen in Silverstone gestartet ist, sind wir von seinen Fähigkeiten überzeugt.“ Juan Pablo Montoya: „Ich freue mich sehr, ab 2005 zum Team West McLaren Mercedes zu gehören. Das Team ist eine feste Größe im Kampf um die Weltmeisterschaft und blickt auf eine lange Tradition zurück. Die Verpflichtung stellt eine große Chance für mich dar, und ich freue mich schon jetzt auf meinen ersten Einsatz in einem West McLaren Mercedes Formel-1-Fahrzeug, und ich werde dabei mein Bestes geben. Zunächst werde ich mich jedoch darauf konzentrieren, die Weltmeisterschaft 2004 zu gewinnen.“”