G4 im Gelände

G4 im Gelände 2009

G4 im Gelände 2009

Unbedingt noch in diesem Jahr ins Museum? Na ja zugegeben, das ist ein Wunsch, der nicht allzuvielen inne wohnt. Falls man aber noch das Technik Museum in Sinsheim besucht, wartet dort eine kleine neue Attraktion auf die Besucher. Nur stehende Objekte sind nämlich auch nicht das, was Museumsdirektor Hermann Layher “antörnt”. Auch ihn begeistern die historischen Techniken immer dann ganz besonders, wenn sie in Bewegung sind.

Aus diesem Grund wurden an einigen Exponaten nun Monitore installiert, die das entsprechende Gefährt auch “in freier Wildbahn” zeigen. In kurzen Filmen werden ohne störende Musik oder Stimmen aus dem “Off” die Fahrzeuge zum Leben erweckt. Zwar ist das noch nicht so spektakulär, wie live dabei, vermittelt aber einen guten Eindruck.

Besonders bemerkenswert dabei ist der Film des Mercedes-Benz Typ G4. Dieser wird nämlich nicht irgendwo auf der Straße bewegt, sondern wirklich im Gelände. Wahrscheinlich ist das der einzige Wagen dieser Baureihe, der nach seiner Restaurierung tatsächlich noch einmal seiner Bestimmung zugeführt wurde.
Vor Jahren konnte man dort einen Mercedes G4 erwerben und hat ihn aufwendig restauriert. Der Wagen steht seither im Museum Sinsheim.
“Wir haben im Museum für verschiedene Fahrzeuge Videos aufgebaut, wo man die Fahrzeuge in Aktion bewundern kann. Was lag also näher, als einen Clip über den G4 zu drehen. Wir waren mit dem Wagen seit Restaurierung selbstverständlich nie im Gelände, aber gejuckt hat es mich schon seit Jahren.” so Hermann Layher
Die Filmerei gab also den Ausschlag und sind sie mit dem G4 ins Gelände gegangen.

Mercedes-Benz G4 1934 im Gelände

Mercedes-Benz G4 1934 im Gelände

Die erste Feststellung war, der Boden war ziemlich nass, im November nichts Außergewöhnliches. Es konnte gleich festgestellt werden, dass der Wagen große Mühe mit der Traktion hat. Die hinteren beiden Achsen sind angetrieben, die Vorderachse ist ohne Antrieb. Es gibt leider keine Differentialsperre und das Gewicht des Wagens spricht gegen ihn. “Wir mussten gleich zu Beginn abgeschleppt werden. Dies erledigte Ralf vom Schwimmwagenclub mit seinem Kettenkrad. Danach ging es ganz gut voran, wenn man den Wagen zu benutzen weiß”, erklärt Layher. Was angenehm im Gelände sei, man nimmt die kleine Übersetzung und kann dann mit wenig Gas versuchen, die maximale Traktion aufzubringen.
Nach zweieinhalb Stunden waren die Filmaufnahmen leider schon vorbei und der G4 ziemlich schmutzig. Insgesamt zwei Wochen lang wurde der Wagen gereinigt. Ganz zum Schluss gab es mit dem Putzlappen und Balistol Kriechöl noch eine Reinigung des Chassis und den inneren Extremitäten der Karosserie.

G4 des Museums Sinsheim mit Hermann Layher im Gelände

G4 des Museums Sinsheim mit Hermann Layher im Gelände

Wahrscheinlich ist dies das erste Mal gewesen, seit die Autos in Sammlerhand sind, dass ein G4 im Gelände bewegt wurde. Die Fotos sprechen für sich. Wer in Zukunft ins Museum Sinsheim kommt, kann den Wagen im Gelände fahrend auf dem Videoschirm abrufen.
“Den gedrehten Kurzfilm stelle ich dem MVC zur Verfügung für die Website”, so Hermann Layher und wir werden ihn in naher Zukunft hier einbauen.