Mehr Autobahn

“Noch in diesem Jahr wird das deutsche Autobahnnetz um knapp 51 Kilometer wachsen. Die erste Autobahneröffnung liegt gerade wenige Tage zurück: Am Freitag, 15. Oktober, wurde auf der A 63 Mainz – Kaiserslautern das letzte, 6,6 Kilometer lange Teilstück zwischen Sembach und dem Autobahndreieck Kaiserslautern/Ost freigegeben. Die bedeutendste Freigabe erfolgt kurz vor Weihnachten auf der A 31 im Nordwesten Deutschlands. Wenn das letzte 4,4 Kilometer lange Teilstück zwischen Emsbüren und Schüttdorf/Süd eröffnet wird, ist die westlichste Nord-Süd-Verbindung Deutschlands, die 227 Kilometer lange A 31 (auch bekannt als “”Friesenspieß””) von Emden bis Bottrop, komplett. Möglicherweise schon im November sollen auf der Ostseeautobahn A 20 Lübeck – Rostock – Dreieck Uckermark die 8,6 Kilometer zwischen Grimmen/Ost und Greifswald fertig sein. Im Dezember dann wird ein weiteres Teilstück zwischen Genin und Schönberg, eröffnet. Dann fehlen auf der 292 Kilometer langen Ost-West-Verbindung im Norden Deutschlands noch vier Abschnitte mit insgesamt 67 Kilometern. Diese letzten Lücken sollen bis Ende 2005 geschlossen sein. Die wichtige Verbindung von Dresden zur tschechischen Grenze, die A 17 von der sächsischen Metropole über Pirna, wird um 12 Kilometer länger. In der letzten Oktoberwoche werden 3 Kilometer zwischen Dresden-Südvorstadt und Dresden-Prohlis und am 23. Dezember 9 Kilometer zwischen Dresden-Gorbitz und Dresden-Südvorstadt freigegeben. Der Innenstadtbereich von Dresden braucht dann nicht mehr passiert zu werden. Die Freigabe von 5 Kilometern auf der A 39 Wolfsburg – Salzgitter im Dezember ist nur von regionaler Bedeutung.”