Mehr als nur Technik

Auto- und UhrenmuseumVielleicht ist Ihnen das bisherige Automuseum Engstingen (bei Reutlingen) nicht ganz unbekannt. Es ist spezialisiert auf die frühe Nachkriegszeit von 1950 bis etwa 1965. Als Hauptleihgeber und Gestalter hat Martin Sauter dort seine Sammlung eingebracht, welche die Bereiche Fahrrad mit Hilfsmotor, frühe Motorräder und Motorroller, Holzvergaserfahrzeuge, Behelfslieferwagen, Kleinwagen und natürlich Personen-Kraft-Wagen umfasst. Diese Sammlung ist nun in ein neues städtisches Auto- und Uhrenmuseum in Schramberg (Schwarzwald) umgezogen. Damit ist der erfreuliche Umstand verbunden, dass sich die verfügbare Ausstellungsfläche verdoppelt. Das Auto- und Uhrenmuseum Schramberg beinhaltet jetzt zeitgleich drei große Gebiete. Zum einen den Bereich “Erfinderzeiten” in dem es um die Entwicklung von Zeitmessern und Fahrzeugen geht. Als Zweites dann die Autosammlung Steim, die Spektakuläre Fahrzeuge aus den vergangenen 100 Jahren zeigt. Die private Autosammlung Steim findet man in einem eigens dafür errichteten Neubau. Mehr als 100 Oldtimer sind auf 3000 Quadratmeter Ausstellungsfläche zu sehen, vom Ford N Runabout Baujahr 1907 über einen Maybach Zeppelin aus dem Jahr 1932 bis zur Staatslimousine des ehemaligen Bundespräsidenten Heinrich Lübke aus dem Jahr 1959.
Und zu guter Letzt dann noch das Dieselmuseum. Nicht nur Ingenieure bekommen leuchtende Augen, wenn sie vor dieser Anlage stehen: Der Dieselmotor aus dem Jahr 1911 im Dieselmuseum H.A.U. ist eine Sensation. Faszinierend die Dimension, begeisternd die Technik.  Der größte, noch an seinem Original-Standort erhaltene Dieselmotor aus der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg, wird auch Sie in seinen Bann ziehen.