MBMC unterwegs in aller Welt und zwei Neuheiten

Der Monat Juni war ein interessanter Monat, der mir in vieler Hinsicht die Augen öffnete. Meine Urlaubsreise führte nach Moskau und auf dem Wasser (Wolga, Svir und Neva) über Jaroslawl nach Sankt Petersburg (Russland). Ich bin in keinster Weise für meinen nächsten Kommentar irgendwie bezahlt worden, aber das ist eine Reise und Flusskreuzfahrt, die ich jedem nur empfehlen kann.

Da ich nun mal in Moskau war, wollte ich offensichtlich Mitglieder des Ex-MBMC-Russland kennenlernen, und ich hatte das Vergnügen einige von ihnen zu treffen, und verbrachte einen schönen Abend mit Alexey Slukhaj (der Mann der den MBMC-Newsletter ins Russische übersetzt), Wladimir Pyzhov (der Gründer und Kopf von ER-Models), ebenfalls Michael Sokovikov und Alexander Sharapov, der etwas Deutsch sprach.

Hauptthema der Unterhaltung, mal ganz abgesehen von Diskussionen über 1:43 Mercedes Modelle, war wie die Kommunikation und der Austausch von Informationen zwischen dem MBMC–Hauptsitz in Stuttgart und den russischen Clubmitgliedern verbessert werden könnte, zum Vorteil aller. 

Unser Treffen fand in meinem Hotel „Ukraina“ (auch als „Radisson Royal Moscow“ bekannt) statt, und man glaubt es kaum, in der “Mercedes-Bar” im obersten Stockwerk. Diese Bar wird, so weit ich es verstand, von Mercedes-Benz Russland gesponsert. Ich glaube, ich muss wohl in Toronto eine Kneipe eröffnen, um ein bisserl
Sponsoring von Mercedes zu bekommen…

ILARIO liefert in diesen Tagen sein neuestes 1:43 Mercedes Modell aus. Es handelt sich um die restaurierte Ausführung des Mercedes 540K Spezial Roadsters von 1939 mit der Fahrgestellnummer W 408383, eine Sonderanfertigung, bestellt von Rolf Horn aus Berlin. Nach dem Ende des zweiten Weltkrieges wurde der Wagen von einem Russischen General beschlagnahmt, und landete in Moskau. Später wurde er an den Schwedischen Journalisten Alf Johansson verkauft. Später gelang der Wagen in den Besitz von Tom Barrett, 2011 wechselte der 540K für US$4.620.000 Besitzer. Im August 2013 wurde er wieder von RM Auctions angeboten und für 7.480.000 U.S. Dollar versteigert. Im Mai 2017 bot ihn RM auctions erneut an. Diesmal wechselte der 540K W408383 für lediglich US$ 6.600000 seinen Besitzer. Ursprünglich war der Wagen schwarz, restauriert bekam er einen blauen Lack. Man kann also zwar von Restauration aber nicht im „originalen“ Sinne sprechen. Käuflich ist das Resine Modell für circa 300 EUR zu haben, je nach Anbieter.

GLM hat den Mercedes-Benz W110 in der Langausführung im Maßstab 1:43 herausgebracht. Das Modell ist bei Ihrem Lieblings-Modellautogeschäft für ungefähr 115 € erhältlich.