MB Classic Magazin wird 10

Auch bei Magazinen gibt es "Prototypen". Und wir haben sogar eine Foto dieses "Erlkönigs" des Mercedes-Benz Classic Magazins vom September 2002

Auch bei Magazinen gibt es “Prototypen”. Und wir haben sogar ein Foto dieses “Erlkönigs” des Mercedes-Benz Classic Magazins vom September 2002

Das Mercedes-Benz Classic Magazin wird zehn Jahre alt. Nach seinem Start im Dezember 2002 hat es sich erfolgreich als journalistisches Medium im Klassik-Segment etabliert und setzt seither Maßstäbe für alle Liebhaber historischer Fahrzeuge von Mercedes-Benz.
Zum Geburtstag erhält das Mercedes-Benz Classic Magazin eine umfassende Überarbeitung durch die Stuttgarter Agentur design hoch drei. Dazu gehört ein frisches und modernes Layout ebenso wie die nun noch klarere inhaltliche Struktur: Künftig gliedern die thematischen Schwerpunkte Automobil, Mensch, Zeitgeschehen und Lebensart das Magazin. Die Ausgabe in neuem Look and Feel erschien genau zehn Jahre nach der Premiere des Mercedes-Benz Classic Magazins und kam am 14. November 2012 in den Handel.
Ihre eigene Geschichte macht die Zeitschrift in dieser aktuellen Ausgabe auch selbst zum Thema, das spiegelt sich bereits in der Wahl des Titelmotivs. Zehn Jahre nach der Premierenausgabe ist auf dem Titel wieder der Mercedes-Benz 300 SL Rennsportwagen (W 194) zu sehen. Einst zierte eine Studioaufnahme des Rennwagens mit geöffneten Flügeltüren das Cover – heute rückt die Front des W 194 in den Fokus, während im Hintergrund die Kulisse der ehemaligen Solitude-Rennstrecke in Stuttgart vorbeiwischt. Das Foto stammt aus einer Reportage über Hans Herrmann am Steuer des W 194: Der ehemalige Mercedes-Benz Werksrennfahrer und heutige Markenbotschafter von Mercedes-Benz Classic war für das Magazin zum 60-jährigen Jubiläum des Rennsportwagens auf dieser Strecke unterwegs.
Weitere Themen im neuen Heft sind unter anderem eine vom Schnee verzauberte Reisegeschichte im E 300 Turbodiesel 4MATIC durch Lappland sowie ein Interview über die Werbung für die Mercedes-Benz SL-Sportwagen der 1950er- und 1960er-Jahre mit Holger Jung, Mitbegründer der Hamburger Werbeagentur Jung von Matt. Dazu kommen die schönsten Ergebnisse eines Fotowettbewerbs unter den Lesern sowie ein Bericht über die Rekonstruktion eines geschlossenen Renntransporters aus den 1950er-Jahren.
Das Magazin, bei seiner Premiere im Jahr 2002 die einzige von einem Automobilhersteller veröffentlichte Klassik-Zeitschrift, lädt zum Lesen ein – und zum schwelgerischen Schauen. Denn die Beiträge werden in der Regel von aufwendig produzierten Fotostrecken begleitet, ergänzt von einzigartigem historischem Bildmaterial aus den Archiven von Mercedes-Benz Classic. Service-Themen von der Kaufberatung über Werkstatt-Tipps bis hin zu Reisereportagen für Fahrer historischer Wagen runden den Inhalt ab und bieten dem Leser einen praktischen Mehrwert.
So schafft das Mercedes-Benz Classic Magazin Heft für Heft den Brückenschlag aus der facettenreichen Historie hinein in die begeisternde Gegenwart der Marke. Über die Beiträge der Druckausgabe hinaus bietet die Online-Version unter www.mercedes-benz-classic.com/magazin eine noch breitere mediale Vielfalt. Hier finden sich faszinierende Videos, zusätzliche Fotostrecken sowie ein Kleinanzeigenportal für klassische Fahrzeuge und Zubehör.
Das Mercedes-Benz Classic Magazin erscheint dreimal im Jahr auf Deutsch (5,50 Euro) und Englisch (6,50 Euro). Die Gesamtauflage beträgt 115.000 Exemplare, das Heft ist derzeit in mehr als 80 Ländern erhältlich. Das Magazin wird im Abonnement angeboten und vom gehobenen Zeitschriftenhandel geführt. Mitglieder der offiziellem Mercedes-Benz Clubs erhalten das Magazin derzeitig auch noch über ihre normale Mitgliedschaft.