Maybach bringt getunte Variante

“Das “”S”” im Namen der neuen Luxuslimousine Maybach 57 S steht für “”Spezial””. Mit der leistungsgesteigerten und zusätzlich individualisierten Variante vom Typ 57 erfüllt Maybach die exklusiven Wünsche anspruchsvoller Kunden nach noch mehr Motorleistung und Fahrdynamik. Herzstück des neuen Maybach ist der von AMG aus den Modellen S65, CL65 und SL65 übernommene Zwölfzylinder-Kraftwerk mit Biturboaufladung und Wasser-Ladeluftkühlung (450 kW/612 PS). Das maximale Drehmoment von beeindruckenden 1.000 Nm (elektronisch begrenzt) liegt in einem weiten Bereich zwischen 2000 und 4000/min an. Damit stehen dem sportlich orientierten Maybach Fahrer jederzeit souveräne Leistungsreserven zur Verfügung. Für die Beschleunigung von null auf 100 km/h benötigt die Sindelfinger Limousine nur fünf Sekunden. Passend zum leistungsgesteigerten Motor haben die Ingenieure das Fahrwerk modernisiert und straffer abgestimmt. Das weiterentwickelte Fahrwerk sorgt einerseits für ein beeinduckendes Leistungsvermögen, anderseits bleibt der hohe Fahrkomfort erhalten. Maybach-typisch betonen dezent-geschmackvolle und elegante Akzente den dynamischen Auftritt der Limousine. Besonders edel wirk die exklusive, monochrome Farbgebung in einem speziellen Silber- oder Schwarz-Farbton. Nicht nur der Motor wurde modifiziert, sondern auch Front und die Kühlergestaltung. Die neu gestaltetet Heckschürze mit zwei integrierten Endrohren lässt das hohe Leistungspotenzial erahnen. Für den sportlichen Auftritt kommt der Maybach 57 S auf prägnanten 20-Zoll-Speichenrädern daher. Der neu gestaltete Innenraum bietet hochwertige Materialien, ganz im Stil des Hauses Maybach. Die handverarbeitete Lederausstattung setzt elegante Akzente. Klavierlack und Carbon, sowie gezielt aufeinander abgestimmte Applikationen sorgen im Inneren der Edel-Limousine zusätzlich für eine sportlich- dynamische Atmosphäre. Der Preis für den Maybach 75 S steht bislang noch nicht fest, sicher ist nur, er dürfte über 365.400,-Euro liegen, denn diese stolze Summe muss man für den Basis-Maybach 57 ausgeben.”