M 100 – USA – Treffen mit Sondergast

“Ein kleines Treffen in den USA mausert sich immer mehr zu der Veranstaltung des Jahres. Konnte man in der Vergangenheit bereits den lockeren Kontakt mit dem Vater des 6,3ers – Herrn Waxenberger – auf dem jährlichen Treffen des M 100 Club USA suchen, so wird in diesem Jahr Herr Bracq selber zugegen sein. Aus diesem Grund wird das Treffen auch “”The Bracq – Festival”” genannt. Die erwarteten Fahrzeuge lesen sich auch bereits beeindruckend : – 15 bis 20mal 600er (14 sind bereits fest angemeldet – darunter Pullman-Fahrzeuge und das “”Coupé Karl”” – 25mal 300SEL 6.3 (15 fest gemeldet) – 25mal 450SEL 6.9 (15 fest gemeldet) – 5mal 300SL W198 (2 fest angesagt – sicherlich keine Fahrzeuge mit M100-Motor, aber gerne gesehen) – 5mal M100 – Umbauten von MB-Fahrzeugen – 25 Pagoden – die Clubfreunde der “”Pagoda Group”” besuchen in diesem Jahr die Veranstaltung – 25 andere Mercedes Fahrzeuge (W111/W112 Coupés und Cabrios, W108er, W116er, 3-0-0 Adenauer, etc. Sicher eine tolle Veranstaltung die da zu erwarten ist. Sollte einer unserer Leser zu dieser Veranstaltung reisen, würde ich sehr dankbar für ein von Herrn Bracq signiertes Bild eines /8ers sein!”