Renschler: Ex-Vorstand wird Vorstand

Andreas Renschler stattet neuen Auszubildenden im Mercedes-Benz Werk Bremen einen Besuch abDer Aufsichtsrat der Volkswagen Aktiengesellschaft hat Andreas Renschler (55) mit Wirkung zum 1. Februar 2015 zum Mitglied des Vorstands für den Geschäftsbereich Nutzfahrzeuge berufen. Renschler übernimmt diese Funktion von Dr. Leif Östling (68), der auch weiterhin eine bedeutende Rolle in den Aufsichtsgremien des Volkswagen Konzerns für den Nutzfahrzeugbereich spielen wird.

„Wir freuen uns, dass es uns dank des Vorschlags und Einsatzes von Herrn Östling gelungen ist, Herrn Renschler für unser Unternehmen zu gewinnen. Wenn Herr Östling im kommenden Jahr sein Vorstandsmandat abgibt, haben wir den besten Nachfolger. Besonders freut mich, dass Herr Östling sich bereit erklärt hat, auch über seine Vorstandstätigkeit hinaus als Aufsichtsrat seine Erfahrung in unser Lkw-Geschäft einzubringen”, sagte Prof. Dr. Ferdinand K. Piëch, Aufsichtsratsvorsitzender der Volkswagen Aktiengesellschaft.

Prof. Dr. Martin Winterkorn, Vorsitzender des Vorstands der Volkswagen Aktiengesellschaft, sagte: „Herr Östling hat das Nutzfahrzeuggeschäft des Volkswagen Konzerns trotz schwieriger wirtschaftlicher Rahmenbedingungen weiter vorangebracht. Er wird die Schaffung des Integrierten Nutzfahrzeugkonzerns in den kommenden Monaten weiter mit ganzer Kraft vorantreiben. Wir freuen uns, mit Andreas Renschler einen fachlich wie menschlich überzeugenden Manager in unseren Reihen begrüßen zu können.” Damit stellt der Volkswagen Konzern die Weichen für eine erfolgreiche Fortsetzung seines Nutzfahrzeuggeschäfts.

Renschler ist Wirtschaftsingenieur und Betriebswirt. 1988 trat er in die Daimler-Benz AG ein und baute ab 1993 das Werk in Tuscaloosa, USA, auf. 1999 wechselte Renschler in die Konzernzentrale und verantwortete die Personalentwicklung im damaligen DaimlerChrysler-Konzern. 1999 wurde ihm die Verantwortung für die smart GmbH übertragen. Im Oktober 2004 wurde Renschler in den Vorstand der Daimler AG berufen. Bis März 2013 trug er die Verantwortung für Daimler Trucks und Daimler Buses, ab April 2013 für Produktion und Einkauf Mercedes-Benz Cars sowie für das Geschäftsfeld Mercedes-Benz Vans.