Kommt ein VW-Chrysler Großvan?

“Volkswagen plant Medienberichten zufolge einen Kooperation mit DaimlerChrysler für einen Van, der bereits 2007 die Modellpalette der Wolfsburger in den USA ergänzen soll. Wie das “”Handelsblatt”” heute berichtet, könnte ein entsprechender Vertrag zwischen VW-Markenvorstand Wolfgang Bernhard und Chrysler-Chef Dieter Zetsche bereits auf der IAA im September unterzeichnet werden. Der Van könnte auf Basis des Chrysler-Vans Voyager oder dessen Nachfolger vom Band rollen, soll aber eine eigenständige Optik erhalten und sich auch im Interieur deutlich von seinen US-Pendant unterscheiden. Der neue Voyager ist optisch an die Studie “”Citadel”” angelehnt, der wiederum die Formsprache des in den USA sehr erfolgreichen Chrysler 300C/Dodge Magnum aufnimmt. Volkswagen hat in den USA keinen Van in der Modellpalette, der groß genug wäre, um den Bedürfnissen der Amerikaner zu genügen. Der Touren auf Golf-Basis fristet ein Schattendasein, der Sharan wird gar nicht erst angeboten. Selbst ein Nachfolger auf Passat-Basis – für Deutschland für das Jahr 2007 vorgesehen – wäre immer noch zu klein.”