Klimawandel im üblichen Rahmen

“Der Deutsche Wetterdienst hat letzte Woche einen bemerkenswerten Beitrag zur Klimadiskussion geliefert. Vielleicht war er den Umwelt-Fundis zu sachlich, denn er fand sich weder ausführlich in der breiten Presselandschaft wieder noch wurde er in der Klimadiskussion so richtig wahrgenommen. Ohne irgendwelche der üblichen Schuldzuweisungen oder polemischen Hinweise auf die angeblich so jämmerlich versagende menschliche Moral sagte der Präsident des Deutschen Wetterdienstes ganz sachlich: “”Der Klimawandel ist eine Tatsache. Schon jetzt steht fest: Die Veränderung des Klimas wird einen nachhaltigen Einfluss auf unsere hoch industrialisierte Gesellschaft haben. Wir alle müssen lernen, mit den Konsequenzen dieser Klimaänderung zu leben und uns anzupassen.”” (Entnommen aus der aktuellen Ausgabe des Branchen-Informationsdienstes PS-Automobilreport) Weitere Einzelheiten im Mitgliederbereich”