Klassiker auf der Essen Motor Show

Innerhalb der 44. Essen Motor Show beendet und krönt auch in diesem Jahr (vom 26. November bis 4. Dezember) traditionell eine der wichtigsten deutschen Klassiker-Messen die Oldtimer-Saison: der Classic & Prestige Salon. Mehr als 250 auserlesene automobile Klassiker stehen bei über 25 der renommiertesten internationalen Klassiker-Händler zum Verkauf. Der Titel “44. Internationale Verkaufsmesse für Oldtimer, Young Classics, Historik-Motorsport. Classic- und Prestige-Automobile”. beschreibt das umfassende Angebot dieser Messe in der Messe sehr treffend. Es reicht vom Ferrari 250 SWB für mehrere Millionen Euro bis hin zum Youngtimer VW Golf GTI aus den 1990er-Jahren für unter 15.000 Euro. Das Gros des Angebots und der Schaustücke besteht – dem Thema der Essen Motor Show entsprechend – aus Klassikern mit stark sportlichem Touch.
Dabei ist der Classic & Prestige Salon mehr als eine reine Verkaufsschau und mehr als nur die traditionell letzte große Oldtimer-Schau der Saison oder Vorgeschmack auf die jeweils nächste Techno-Classica als größte Klassik-Messe der Welt im Frühjahr des folgenden Jahres. In diesem Jahr präsentiert der Historik-Bereich so attraktive Klassik-Themen wie nie zuvor:
Eine Sonderausstellung ist der 1995 gestorbenen Rennfahrer-Legende Juan Manuel Fangio gewidmet, der in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag gefeiert hätte. Alle Formel 1 Boliden, mit denen der Argentinier Weltmeister wurde, sind live zu bewundern. Unter den ihnen der Weltmeisterschaftswagen von 1951, der Alfa Romeo Tipo 159, mit dem Fangio seinen ersten Weltmeistertitel holte. Aus dem Mercedes-Benz Museum stammt der Mercedes-Benz W 196, mit dem der Argentinier 1954 und 1955 triumphierte. Die weiteren Formel 1-Siegerwagen des Argentiniers sind der Ferrari-Lancia D 50 und der Maserati 250 F.
Spannenende automobile Highlights, die im direkten Zusammenhang mit der Historie der “Indy 500” stehen, zeigt die Sonderschau “100 Jahre Indianapolis 500” zum 100. Geburtstag dieses zu den härtesten und schnellsten Rennen der Welt zählenden Motorsport-Spektakels. Zu sehen sind unter anderen ein De Tamble Runabout von 1911 und ein Stutz Black Hawk von 1928, der in Daytona den Preis für den schnellsten amerikanischen Rennsportwagen mit einer Geschwindigkeit von 171,3 km/h gewann, dazu ein Miller 122, der 1923 in Indianapolis einen Vierfachsieg errang.
Dazu feiert der Classic & Prestige Salon in der Essen Motor Show drei Premieren:
Zur Förderung der Young Classics-Clubs und -Interessengemeinschaften hat die S.I.H.A. in den Hallen 8.1 und 9.1 erstmals eigene Club-Zentren eingerichtet, um ihnen die Gelegenheit zu geben, sich öffentlichkeitswirksam zu präsentieren. Die schönsten und am phantasievollsten gestalteten Clubstände werden von einer Jury bewertet. Der Sieger-Club erhält 1.500 Euro für die Vereinskasse, für den zweiten und dritten Platz gibt es 1.000 respektive 500 Euro.
Die zweite Premiere gestaltet das renommierte englische Oldtimer-Auktionshaus Coys Europe: Coys wird auf dem Classic & Prestige Salon erstmals eine spektakuläre Klassiker-Auktion durchzuführen. Am 30. November 2011 um 15.00 Uhr beginnt die öffentliche Versteigerung von voraussichtlich über 40 Klassikern.
Die dritte Premiere: Erstmals vergibt das “Street Magazine” den “King oft he Street Award”. Das Spezialmagazin für US-Klassiker, Hot Rods, Muscle Cars, Street Machines und New-Age-Cars hat Besitzer klassischer getunter Ami-Autos, Hot Rods und Specials eingeladen, ihre schönsten Stücke zu präsentieren – und lässt von einer internationalen Experten-Jury eben jenen “King of the Street Award” vergeben.
Zu den guten Traditionen indes zählt beim CLASSIC & PRESTIGE SALON auch stets ein Concours d”Elégance: Um den Klassik-Händlern einen zusätzlichen Anreiz zu geben, nur das Beste vom Besten aus ihrem Angebot nach Essen zu bringen, kürt eine Jury aus international renommierten Klassiker-Experten den schönsten, am besten restaurierten und elegantesten Oldtimer aus dem Händler-Angebot zum “Best of Show”.
Zudem präsentieren in den Hallen 6.1, 8.1 und 9.1 Anbieter von Klassiker-Ersatzteilen, Accessoires, Oldtimer-Literatur, klassischen Modellautos und Auto-Kunst ihre Angebote – insgesamt sind es rund 120 Aussteller, die sich dem Thema automobile Klassik und dem Thema Liebhaberfahrzeuge widmen.