Kennzeichen hinterleuchtet

“Über das selbstleuchtende Nummernschild hatten wir im Frühling bereits berichtet – und nach wie vor halten wir dieses für eine sinnvolle Sache: Es leuchtet heller und damit sicherer, homogener und damit schöner, verbraucht zudem weniger Strom und könnte unsere Autos wegen des Wegfalls der Nummernschildbeleuchtung tendenziell etwas günstiger machen – nun ja, theoretisch. Außerdem erhalten Designer aus diesem Grund mehr Flexibilität bei der Heck-Gestaltung. Seit Ende November nun ist das von 3M entwickelte Schild käuflich zu erwerben, zunächst nur zur Nachrüstung. Ob das – im Gegensatz zur hoffentlich bald möglichen Erstausrüstung ab Werk – angesichts der Kosten, des Aufwands, der Auffälligkeit und der Kompatibilität zu Lampenkontrollsystemen eine sinnvolle Sache ist, muss jeder selbst entscheiden. Wer Interesse hat, findet auf der neuen Website des Herstellers die wesentlichen Informationen zum Schild, Vergleichsbilder, ein Video und neuerdings auch eine Suche nach Verkaufsstellen, die allerdings wie die gesamte Seite nur “”suboptimal”” umgesetzt ist. Das Bild zeigt übrigens den Erfinder Arno Eberwein mit einem neuen Nummernschild mit eingeschalteter Beleuchtung.”