Kenner Helfen Mir – KHM – Kraftfahrzeugtechnik

Auf meinen Aufruf vom 13.04.2018 haben sich leider nur wenige Firmen gemeldet. Und mich dann auch noch mit einem Produkt zu überzeugen, dass haben sich noch weniger Firmen getraut. Daher gebührt der ersten Firma die sich meinem Produkttest stellte auch der erste Artikel aus dieser Reihe:

Die Firma Klaus Hermann Mayer Kraftfahrzeugtechnik, auch unter dem Markennamen KHM bekannt, besteht seit 1977 und ist, wie mir Herr Mayer selbst im Telefoninterview erzählte, mit seinen Produkten entstanden, als er merken musste, dass es die gewünschten Produkte für die eigene Fahrzeugrestauration oder Instandsetzung so für Ihn nicht am Markt zu kaufen gab.

Daraus ist in den Jahren eine Firma für:

  • Verdecke / Verdeckmaterialien
  • Himmel
  • Teppiche
  • Innenausstattungsmaterial und Teile
  • sowie eigenes Zubehör

entstanden. Die Auswahl an vorgefertigten Verdeckbezügen für Standardfahrzeuge ist dabei schon beeindruckend, umfasst sie doch alle SL-Typen mit Stoffverdeck und sogar einige Cabrios der Baureihen W111, W112, W136, W186, W187, W189, die Ponton-Cabrios, das G-Model und bereits einige CLKs. Sind die “Groß-Serien”-Verdecke (SL-Reihen) auch sehr gut für den Versand und die Montage beim örtlichen Kfz-Sattler geeignet, so bietet man für alle Verdecke auch die Montage in der eigenen Werkstatt in Esslingen an.

Getestet und begutachtet habe ich ein Produkt welches gerne bei der Restauration vergessen wird. Die Polsterunterlage für das Auffüllen des Bereichs unterhalb der werkseitigen Fußmatte. Dieses Paßformteil leidet meist im laufe der Jahre sehr und neigt dazu Feuchtigkeit und Gerüche über lange Zeiträume im Fußraum zu halten.Da diese Unterlagen oftmals nicht mehr lieferbar sind, werden oft die Alten weiterverwendet oder aber aus Schaumstoff eigene Varianten gebastelt. KHM hat hier mit aktuellem Material eine sehr passgenaue Lösung im Programm. Ich habe das gelieferte Testobjekt probehalber in einem 280SL R107 Baujahr 1982 eingelegt und war begeistert. Allerdings störte mich zunächst die weiße Oberseite doch etwas… allerdings wurde das Material von oben vollständig von der Fußmatte abgedeckt, somit war die Farbe unerheblich. 

Die passende Fußmatte (oder gleich einen kompletten Teppichsatz) bietet KHM auch an. Hierbei zeigt sich, dass die Firma sehr nah an eine Werksauslieferungsqualität herankommt. Gefiehl mir zunächst der eingenähte Hinweis auf den Lieferanten nicht, fand ich es am Ende sogar hilfreich um bei einem restaurierten Fahrzeug zu erkennen, dass es sich um neue Fußmatten handelt.

Zur Ansicht wurde mir auch noch eine Sitzauflage für den R/C107 zugeschickt. Hierbei hatte ich allerdings kein Originalteil für den Vergleich, trotzdem bin ich von der Fertigung sehr angetan. Im Unterbau wurde ein mir vom R129 bekanntes Material verwendet, welches in ein Formschaumstoffteil eingelegt/eingegossen wurde. Macht einen sehr guten Eindruck!

Und wenn man dann über die KHM Homepage www.cabrio.de surft, findet man so hilfreiche Teile wie Türpappen, vorgefertigte Lederausstattungen, SL-Notsitze zum Nachrüsten und und und…

Bevor man also mit viel Zeit sich selbst an eigenen Lösungen für die Restauration im Innenbereich seines Klassikers (oder am Verdeck seines Cabrios/Roadsters) versucht, sollte man das Sortiment von KHM durchforsten!