Hamilton darf nicht ans Steuer

Das internationale Männermagazin MAXIM traf Nicole Scherzinger, Sängerin der Pussycat Dolls und Freundin von McLaren-Mercedes Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton, in München zum Fotoshooting und Interview.
Die ganze Welt ächzt unter der Finanzkrise. Sie auch?

“Ein wenig. Ich habe Leute, denen ich viel dafür zahle, dass mein Geld sicher angelegt ist. Aber in diesen Zeiten laden noch mehr als sonst schon meine Musik illegal aus dem Internet. Sie stehlen sie.”

Ans Sparen denken sie aber noch nicht?

“Doch sicher. Ich gehe viel bewusster mit meinem Geld um.”

Was war der letzte Luxus, den sie sich gegönnt haben?

“Ich habe ein wunderbares Haus gekauft. Auf Hawaii. Meinem Geburtsort. Nicht für mich, sondern für meine Mutter.”

Was für Fahrzeuge stehen denn in ihrer Garage in Hollywood?

“Ein Mercedes SLK und ein Bentley GT Coupé. Ich lasse da auch nur ungern andere Leute ans Steuer.”

Lewis Hamilton auf dem Beifahrersitz?

“Bei mir schon. Er durfte den Bentley einmal fahren. Danach hat der so merkwürdige Geräusche gemacht. (lacht) Aber jetzt scheint zum Glück wieder alles in Ordnung zu sein.”

Die Beziehung zu einem Formal-1-Fahrer hat dafür gesorgt, dass ihr Name zu den am häufigsten gegoogelten der Welt gehört. Ein seltsames Gefühl?

“Ja, und kein gutes. Ich lese schon keine Zeitungen mehr. Die ganzen Lügen würden mich zu sehr aufregen.”