Geburtsort Leithner-Mercedes 250 W123 GESUCHT !

Mit diesem Artikel wollen wir Adam Gavaller aus Österreich helfen, er ist auf der Suche nach dem Mercedes 250 W123 IN dem er geboren wurde. Aber lassen wir Ihn selbst berichten:


“Hallo liebe Leser/innen des Mercedes-Benz OldtimerTickers,

ch bin auf der Suche nach dem Benz in dem ich damals geboren wurde und den mein Vater 25Jahre fuhr. Vielleicht könnt ihr mir dabei behilflich sein ich wäre Mega dankbar wenn wir zum Besitzer kämen. Es handelt sich um ein Österreiches Fahrzeug mit der Fahrgestellnummer

WDB 12302610043479

  • Farbe Grün
  • 250er Benziner, 6 Zylinder, 129 PS
  • Handschalter

Historie: Der erst Besitzer war ein Herr Geislmayr. Danach immer mein Vater. Mein Bruder verkaufte das Auto bei der Scheidung unserer Eltern 2014 an Herrn Manuel Weinberger. Danach kam es in die Hände von einem Salzburger dessen Wagen deutsche Kennzeichen hatte. Von dort wurde es am 23.9.2015 mit Kurzzeitkennzeichen mit den Anfangsbuchstaben PAN nach Deutschland gebracht. Das letzte Pickerl Gutachten in Österreich war vom 15.05.2015. In Österreich wurde das Fahrzeug am 22.09.2015 vom Herrn Weinberger Manuel abgemeldet. Das Auto wurde seit dem es in Deutschland nach polizeilicher Auskunft ist nicht mehr zugelassen.

Merkmale: Ein eingetrocknete Leithner Eferding Aufkleber ganz unten auf der Heckscheibe. Dieser könnte nur mit dem Austausch der Heckscheibe entfernt werden. Am Frontträger sieht man, dass es mal einen kleinen Frontschaden gegeben hatte. Am Fahrersitz an der Sitzfläche links ist ein 1 cm großes Brandloch im (Kunst-)Leder von einem Lötkolben. Die Grüne Farbe müsste auch ein wenig im Ton dunkler als das Original sein, da mein Vater den 250er 1999 lackieren lies. Die Fahrgasttür hinter links passt nicht zu 100%, dies wurde vom Spengler damals ein wenig falsch restauriert, sie fluchet nicht 100%ig. An der Anhängerkupplung ist ein gelber Aufkleber mit Brink glaub ich. Das Fahrzeug wurde mit Sicherheit nicht geschlachtet dazu war es zu schön!!

Es wäre toll, wenn Sie mir helfen könnten meinen Taum, dass ich meinem leider mittlerweile erkrankten Vater den wagen noch einmal zu zeigen, zu erfüllen und den Wagen wiederzufinden.

Auch für die/den jetzige/n Eigentümer würde es sich lohnen, da noch ein Originalschlüssel und eine große Menge Fotos von 1989-2014 wiedergefunden wurden!!!

Vielen lieben Dank an jeden von euch!

Mit freundlichen Grüßen

Adam Gavaller – Adam.Gavaller@rosenbauer.com