Geballtes Oldie-Wissen beim TÜV Rheinland

Natürlich braucht das ganze einen hippen, internationalen, möglichst englischen Namen. Also  hat der TÜV Rheinland ein sogenanntes “Competence Center Classic Cars” ins Leben gerufen. Damit will das Unternehmen seine Aktivitäten im Bereich historische Fahrzeuge bündeln und weiter ausbauen. Eine der tragenden Säulen des Centers ist das Sachverständigenbüro Kleofactum Automotive in Düsseldorf, das auf die Begutachtung von Oldtimern spezialisiert ist. Der Prüfdienstleister hat das Büro erst kürzlich übernommen. „Mit dem bisherigen Geschäftsführer Norbert Schroeder konnten wir einen in der Klassikerszene anerkannten Experten für uns gewinnen. Er ist ein geschätzter Gutachter bei Wertermittlungen, Schäden und Kaufberatung“, erklärt Professor Dr.-Ing. Jürgen Brauckmann, Leiter des Unternehmensbereichs Mobilität TÜV Rheinland.

Neben dem TÜV Rheinland hat auch der TÜV Süd plötzlich den lukrativen Oldtimer-Markt entdeckt und auch ein Kompetenzzentrum eingerichtet. Interessant dabei ist, dass der TÜV Hessen-Thüringen hier schon sehr viel länger aktiv ist, allerdings primär auf dem Veranstaltungssektor. Still ruht der See dagegen bei TÜV Nord und im Saarland. Bleibt abzuwarten, inwieweit die geplanten Aktivitäten der eingangs genannten Prüforganisationen hier einen Anstoß für die Schwesterorganisationen auslösen.

Die Marktprognosen zeigen, dass das Geschäftssegment Oldtimer in den nächsten Jahren deutlich zulegen wird. In den letzten zehn Jahren legte der Bestand an Fahrzeugen mit H-Kennzeichen bereits jährlich um durchschnittlich 9 Prozent zu – von 2002 mit 97.208 auf über 230.000 PKW in 2012. Die Wertsteigerungen sind in allen Segmenten deutlich, fallen im Bereich der hochwertigen Modelle wie Lamborghini, Ferrari oder Mercedes aber am stärksten aus und haben sich hier mehr als verfünffacht. TÜV Rheinland will diesen Trend federführend begleiten. „Ich freue mich darauf, meine Kenntnisse auf dem Sektor der klassischen Fahrzeuge in einem so renommierten Unternehmen wie TÜV Rheinland einzubringen“, sagt Norbert Schroeder, Leiter Competence Center Classic Cars.
Zahlreiche Privatsammler und Museen vertrauen bereits auf das Know-how von Norbert Schroeder, insbesondere bei Fragen nach dem Originalzustand. Oder es geht beispielsweise darum, den wirklich marktgerechten Wert eines historischen Autos objektiv und unabhängig zu ermitteln. „Im Competence Center Classic Cars bündeln und entwickeln wir unser Fachwissen weiter, um es für unsere Kunden nutzbar zu machen“, betont Norbert Schroeder.