“Flagge zeigen” – der Aktionstag der IKM

“Kultur in Bewegung – Reisen, Handel und Verkehr”, lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Initiative Kulturgut Mobilität, welcher gemeinsam mit der zauberhaften Fachwerkstadt Wolfenbüttel sowie dem Verkehrszentrum des Deutschen Museums auf der Theresienhöhe in München am 12.09. begangen wird.
Programmpunkt Oldtimer-Treffen auf dem historischen Stadtmarkt Wolfenbüttel von 11.00 bis 17.00 Uhr (offener Ausklang)
Vorläufiges Programm:
11.00 – 16.00 Uhr kostenlose Live-Musik mit der »Jazzpolizei«, Berlin
ab 11.30 Uhr Das Wolfenbütteler Brauhaus im historischen Ratskeller bietet spezielle Schmankerl für Teilnehmer und Besucher (Oldtimerfahrer zu Sonderpreisen)
ab 10.00 Uhr Überraschungsgeschenke für Oldtimerfahrer am Stand der Tourist-Information
ca. 12.00 Uhr Begrüßungsworte des Bürgermeisters
12.30 Uhr »Rund ums Rathaus« – kurzweilige und unterhaltsame Stadtführung ab Brauhaus (ca. 45 Minuten)
14.00 Uhr »Rund ums Rathaus« – kurzweilige und unterhaltsame Stadtführung ab Brauhaus (ca. 45 Minuten)
15.30 Uhr »Rund ums Rathaus« – kurzweilige und unterhaltsame Stadtführung ab Brauhaus (ca. 45 Minuten)
17.00 Uhr Ende der Veranstaltung
Alle Interessierten können sich auf der Homepage für die Veranstaltung anmelden.
In München, im Verkehrszentrum des Deutschen Museums auf der Theresienhöhe 14a, wird es eine Sonderausstellung zum Thema “Kultur in Bewegung – Reisen, Handel und Verkehr” geben. Die Schwerpunkte sind:
* Der Wohnwagen-Boom der 60 er Jahre – die neue Freiheit der Deutschen in den Nachkriegsjahren. Wohnmobile und Wohnwagen.
* “Mit dem Bus die Welt entdecken” oder “Der lange Weg zurück in die Heimat” – kleine und große Busse
* Historische Nutzfahrzeuge
Alle Besucher haben während des gesamten Tages die Möglichkeit, in einem historischen Bus eine Runde um die Theresienwiese zu drehen. Weiterhin besteht die Möglichkeit, den eigenen Old- und Youngtimer auf einem separaten Parkplatz dem Publikum zu präsentieren.
Bitte beachten Sie, das Verkehrszentrum liegt innerhalb der Münchener Umweltzone und kann nur von Fahrzeugen mit Feinstaub-Plakette, H-Kennzeichen oder roter 07er-Nummer angefahren werden. Der Tag des offenen Denkmals in München wird in Kooperation mit Kultur-Mobil München organisiert. Ansprechpartnerin vor Ort ist unsere Regionalbeauftragte für Bayern, Frau Margit Roemer.
Zur Erinnerung: Der Tag des offenen Denkmals sollte von jedem Oldtimerfahrer/Club genutzt werden, um unsere rollenden Denkmale der Bevölkerung in Aktion, genauer gesagt, fahrend, vorzuführen. Vorbild dieser Aktion ist der englische „Drive it day“, der alljährlich hunderte Oldtimer auf die Straßen zu Ausfahrten lockt.
Nutzen auch Sie diesen Tag, um gesehen und auf diese Art von der Bevölkerung wahrgenommen zu werden. Betreiben Sie damit weiterhin auf sympathische Art Werbung für unser Hobby und unsere Passion.