Fazit des Aktionstages

“>Die Stadt ist überrannt worden< dieses Fazit ziehen einige Teilnehmer der Veranstaltung in Hannover. Bis zum 12.4.07 hatten sich ca. 150 Fahrzeuge fest angemeldet. Das Veranstalterteam hatte dann 250 Wagen gemeldet. Gekommen sind allerdings gut 400!!! Das traumhafte Wetter zog allerdings nicht nur die Oldtimerfahrer in die Stadt und an den Maschsee, sondern natürlich auch die Schönwettergenießer. An einigen Stellen kam es zu teilweise chaotischen Zuständen und die Freude über die alten Autos war nicht überall gegeben. Eine abschließende Stellungnahme der Obrigkeit steht in Hannover allerdings noch aus. (Unser Bild stammt übrigens von der Homepage www.IG53.de) In Düsseldorf ging die Demonstation gegen die Fahrverbote ebenfalls einen guten Gang. Besonders bemerkenswert in diesem Zusammenhang ist, dass es am gleichen Tag auf der ""Kö"" einen Demonstrationslauf der aktuellen DTM Fahrzeuge gab. Dem Feinstaub, der Umweltbelastung und der Geruchsbelästigung der Anwohner und Zuschauer zum trotz startete eines der DTM-Fahrzeuge einen Burn-Out (durchdrehende Reifen mit entsprechenden Abrieb auf der Straße der in Kreisform dann ""Donut"" genannt wird). Dabei entzündete sich das Fahrzeug und es kam zu einem Burn-out (Brenn-aus) der anderen Art. All dies mit offizieller Genehmigung der Stadt. . ."