EU-Parlamentarier gegen Monster-Lkw

“Unmittelbar vor der Veröffentlichung des Gutachtens über sogenannte Giga – Liner durch das Bundes- verkehrsministerium macht jetzt der verkehrspolitische Sprecher der Sozialdemokratischen Fraktion im Europäischen Parlament, Willi Piecyk Front gegen die Groß-Lastwagen. Der EU-Parlamentarier warnte in einem Gespräch mit dem ACE Auto Club Europa eindringlich davor, solch Lkw (mit über 25 Meter Länge und einem zulässigem Gesamtgewicht von bis zu 60 Tonnen) für den Straßenverkehr zuzulassen. “”Der 60-Tonner ist nicht die Antwort auf die Verkehrsprobleme in Europa””, sagte Piecyk. Die Umweltbilanz dieser Fahrzeuge sei ganz klar negativ. Vielmehr werde der Anreiz verstärkt, Güterverkehr auf die Straße zu verlagern. Damit wachse das Straßentransportvolumen mit all seinen negativen Folgen. Nach Piecyks Ansicht können Giga-Liner die Anforderung an die Verkehrssicherheit nicht erfüllen. Schon heute sei das Risiko, im Straßenverkehr tödlich zu verunglücken doppelt so hoch, wenn ein Lkw am Unfall beteiligt ist. Der EU-Verkehrsexperte fügte hinzu: “”Wenn dieser Lkw dann noch deutlich größer und schwerer ist, sind auch die Auswirkungen schlimmer””. (QUELLE: ACE)”