Erstes Lösch-Fahrzeug

“Anfang Dezember 1906 stellt die freiwillige Feuerwehr von Grunewald bei Berlin das erste Feuerwehrfahrzeug Deutschlands mit Benzinmotor in Dienst. Als Basis für die Feuerlösch-Gasspritze dient ein Chassis mit 32/35 PS-Vierzylindermotor der Süddeutschen Automobil Fabrik (SAF) in Gaggenau. Bis dahin stehen die Feuerwehren dem Benzinantrieb aus verschiedenen Gründen kritisch gegenüber und setzen noch auf Batterie-, Elektro- oder Pferdeantrieb. Ende 1907 wird die Firma von Benz & Cie. übernommen und 1911 in “”Benzwerke Gaggenau GmbH”” umgewandelt, die heute als moderne Produktionsstätte zum Werksverbund des DaimlerChrysler Konzerns gehört.”