Einhellige Kritik an PKW-Maut

“Die Pläne für eine Pkw-Maut aus dem bayrischen Innenministerium haben für Kritik von Verkehrsclubs und dem Verband der Automobilindustrie (VDA) gesorgt. Bayern will Medienberichten zufolge eine Pkw-Maut auf deutschen Autobahnen einführen, um die fehlenden Steuereinnahmen durch den Tanktourismus zu kompensieren. Demnach habe der bayrische Innenminister Günther Beckstein eine Vignette zum Preis von 100 Euro vorgeschlagen. Im Gegenzug solle die Mineralölsteuer um acht Cent pro Liter gesenkt werden, damit die Autofahrer nicht zusätzlich belastet würden. Das Bundesverkehrsministerium von Wolfgang Tiefensee hat gestern in Berlin erneut eine Pkw-Maut kategorisch abgelehnt und entsprechende Vorschläge aus dem Süden Deutschlands zurückgewiesen. “”Wortmeldungen mit der Forderung nach einer Pkw-Maut sind abwegig. Egal, wie oft man sie wiederholt, ließ er über Pressesprecherin Alexandra Brothan verlautbaren.”