Ein V8 im /8

Vor 35 Jahren, am 17. Dezember 1968, fand eine Vorstandssitzung bei Mercedes-Benz statt. Unter anderem wurde die Notwendigkeit diskutiert, der Kundschaft auch in der unteren Fahrzeugklasse, die damals der /8 repräsentierte, ein “rasantes Fahrzeug” (O-Ton Vorstandsmitglied Dr.-Ing. Scherenberg) anbieten zu können. Daraufhin wurde ein /8-Coupé mit einem V8-Zylinder-4,5l-Motor M117 (bekannt aus den US-Fahrzeugen der “”Alten S-Klasse”” und den später gebauten W107 und W116) versehen und auf dem Nürburgring getestet. 1971 jedoch beeinträchtigte der neu entwickelte 6-Zylinder-Motor M110 (der auch schließlich im /8 Verwendung fand) die Chancen des Gespanns V8-/8 auf Grund der zu erwartenden guten Leistungsausbeute des neuen Motors so sehr, dass das Projekt schließlich 1973 beendet wurde. So ganz wurde dieses Projekt aber in den Köpfen der Fans nie zur Seite gelegt. So findet man im MB /8 Clubarchiv eine Einbauanleitung aus früheren Zeiten sowie einen Bericht über ein “meisterlich” aufgebautes Fahrzeug (siehe Foto).”