Die Mercedes W123 der Promis

von Philipp Seul / Retromotion

Es ist das bisher am häufigsten hergestellte Fahrzeug von Mercedes-Benz und aufgrund seiner Häufigkeit ein durchaus bezahlbarer Oldtimer: der Mercedes W123. Auch Promis begeistern sich damals und heute für dieses Fahrzeug. Erfahre im Folgenden alles über die Mercedes W123 der Reichen und Schönen!

1. John Lennon

Als das T-Modell des W123 im Jahr 1977 vorgestellt wurde, war das eine Sensation: Es handelte sich um den ersten Kombi, den Mercedes-Benz nach 10 Jahren Pause auf den Markt brachte. Eine Ausführung davon, der 300TD, sollte innerhalb weniger Jahre eines der beliebtesten Autos der alternativen Szene der USA werden. Gerüchten zufolge begann alles mit John Lennon – sein weißer 300TD, den er ein Jahr vor seinem Tod erwarb, soll der erste in die USA exportierte Mercedes-Kombi gewesen sein. Unten siehst du ein Video des YouTubers CUWHIP97, das neben dem 300TD auch den 230SL des ehemaligen Beatles-Sängers zeigt.

Bis zu seinem Tod soll John Lennon den 300TD, den er auf den Wunsch seiner Frau Yoko Ono hin gekauft hatte, täglich gefahren sein. In dem geräumigen Fahrzeug ließ sich Lennons Studio-Equipment nämlich wesentlich besser verstauen als in seinem 230SL.

2. Lady Gaga

Für eine derart reiche Popsängerin vielleicht überraschend: doch auch Lady Gaga besitzt einen Mercedes W123 – und nutzt ihn regelmäßig. Der chinablaue 300D Turbo-Diesel ist ein Erbstück ihres Großvaters und dient als Erinnerung an vergangene Zeiten. Sie fährt ihren W123, dessen Baureihe sich durch hohe Robustheit und lange Lebensdauer auszeichnet, oft in New York. Das würde sie immer wieder erden, sagt Lady Gaga.

3. Falco

Der österreichische Musiker, dessen Hit Rock me Amadeus als einziger Song Platz 1 der US-Billboard-Charts erreichte, war 2 Jahre lang Besitzer eines weißen Mercedes 280CE. Nach seinem Tod wurde das Fahrzeug für einen Spottpreis an den Oldtimer-Liebhaber und Falco-Fan Stephan Lützenkirchen verkauft. Der Grund für den niedrigen Einkaufswert: Das Auto befand sich in einem ziemlich schlechten Zustand. Lützenkirchen ließ Falcos 280CE restaurieren, behielt ihn jedoch nicht lange. Das Fahrzeug entsprach nicht seinem Geschmack und musste aus Platzmangel verkauft werden.  Heute ist der Mercedes W123 des Österreichers wieder in seiner alten Heimat in Wien – dort kann er für Events und Ausfahrten gebucht werden, damit sich möglichst viele Menschen an diesem Fahrzeug erfreuen können.

%d Bloggern gefällt das: