Die Klassiker-Fete ist vorbei! Nachbericht TechnoClassica 2019

31 Jahre TechnoClassica und (fast) alles so wie immer!?

Aufstellung C111

Die große Klassiker-Messe 2019 in Essen ist seit Sonntagabend vorbei, die Veranstalter (die offizielle Pressemitteilung der SIHA veröffentlichen wir morgen), Aussteller und Besucher versuchen ein Fazit zu ziehen. Viele Meinungen, Empfindungen, Gespräche und Eindrücke sind zu bewerten. Ich versuche es in diesem Jahr mal aus der Sicht eines Besuchers und werde an der einen oder anderen Stelle Sätze von Ausstellern und Club-Aktivisten wiedergeben.

Clubpräsentation

Der April ist traditionell der Monat in dem die deutsche (wenn nicht sogar die europäische) Klassikergemeinde nach Essen schaut und wenn man es einrichten kann, plane auch ich mindestens einen Tag auf der TechnoClassica ein. Schon bei der Anreise bemerkte man ein leicht vermindertes Interesse, jedenfalls waren die Anfahrtswege am Messe-Samstag nicht so sehr gefüllt wie in den vergangenen Jahren… auf der Messe füllten sich die Hallen dann doch etwas stärker und gegen Mittag machte sich an den interessanten Ständen endlich auch ein leichtes Schieben und Drängeln breit.

Einige über die Jahre lieb gewonnene Aussteller vermisste ich in diesem Jahr und an anderen Stellen waren von sehr großen Firmen zusätzliche Stände ohne Personal nur mit Fahrzeugen belegt um Lücken zu schließen, dass stimmte mich doch nachdenklich…

Opel trägt sein Kreuz…

Beim Blick auf andere Marken bekam mich doch ein böser Verdacht, die Marke Opel mit Ihrer starken Verankerung im Ruhrgebiet zeigte sich auch in diesem Jahr ohne merkliche Werksunterstützung… bei BMW scheint auch das große “Wir machen alles Anders” eingesetzt zu haben, jedenfalls habe ich die Werkspräsentation zunächst gar nicht erkannt. Da zeigte sich im Vergleich der Mercedes-Club – Bereich in der angestammten Halle 1 zumindest einheitlich und mit einem neuen Bewirtungskonzept der Zukunft zugewandt.

BMW mit neuem Ausstellungsstandkonzept.

Überhaupt überraschte die Mercedes-Fläche mit einer einzigartigen Präsentation zum 50. Geburtstag des Experimental-Fahrzeugs C111. Am Samstag begrüßte Mercedes Classic dann sogar noch einmal die angereisten Herren aus der damaligen Entwicklung, Test, Herstellung und Service rund um den C111. Interessante Geschichten konnten dabei gehört werden! Und mindestens zu diesem Traumwagen werden in diesem Jahr wohl noch zwei Bücher erscheinen!!!

C111 – Mannschaft versammelt sich

Die neuen Hallen (und damit auch eine teilweise neue Hallennummerierung!) müssen sich erst noch in die Herzen der Zuschauer spielen, man schlenderte teilweise doch etwas unorientiert durch die Hallen und fand nicht auf Anhieb alles sofort wieder. Ganz besonders schlecht haben es dabei einige kleinere Clubs in der Behelfshalle und die Schar der hoch motivierten VW-Clubs getroffen. Viele Messebesucher haben den Weg gescheut oder auch gar nicht gefunden, da es keinen sofort sichtbaren Hinweis in der großen Eingangshalle gab, dass man in dieser nochmal nach links abbiegen musste um noch weitere tolle Stände zu sehen… an dieser Stelle muss, meine ich, nachgebessert werden!

www.VfW123.de zeigt Flagge

Anbei meine Bildersammlung zum gemütlichen Stöbern: