Die Fuchsfelge – ein Klassiker ist zurück

P1020815VW K70 auf Porsche Fuchs-FelgenVor 40 Jahren suchten die Porsche-Ingenieure nach einer besonders belastbaren Felgenlösung oberhalb der bekannten Gussräder. Durch die bereits laufende Zusammenarbeit für militärische Entwicklungen kannte man die Firma FUCHS und was lag somit  näher, als auf OTTO FUCHS zuzugehen und wegen der Räder für den neuen Sportwagen 901 in Meinerzhagen anzufragen. Der Weg bis zur klassischen “Fuchs-Felge” konnte beschritten werden. Noch heute zeugen hohe Preise für gut erhaltene Felgensätze von der Bliebtheit dieser Felge. Doch der Weg in die Zukunft sollte natürlich weitergehen und dafür entwickelte man gemeinsam mit Mercedes die so genannte Barock-Felge, welche in fünfzehn Jahren Marktpräsenz ebenfalls ein Klassiker wurde. Sie war das erste in Großserie hergestellte Aluminiumrad! Die ganze Historie können Sie hier nachlesen.

Geschmiedete Räder aus Meinerzhagen bewegten auch so innovative Fahrzeuge wie

  • Fuch Ro80den RO 80
  • Fuchs quattroden Audi ur-quattro
  • Fuchs Lupoden VW Lupo 3Liter

und weitere Meilensteine der Automobilentwicklung. Ganz aktuell wird man die klassiche Fuchs-Felge in die Neuzeit übertragen und noch in diesem Jahr mit einer eigenen Interpretation der klassischen Fuchsfelge für moderne Fahrzeuge den Nachrüstmarkt versorgen. Porsche selbst zeigt sich derweil aus Kostengründen weniger geschichtsbewußt und hat auf dem limitierten Sondermodel 911 Sport Classic ein gegossenes Wettbewerbsprodukt verbaut, welches sich hinsichtlich Gewicht und Oberflächenanmutung deutlich von einem Fuchs-Schmiederad unterscheidet.

FuchsfelgeMit einem eigenen Web-Shop kann der Fan der Marke FUCHS sogar nette Kleinigekeiten rund um die Barock- oder Fuchs-Felge erwerben und wer immer auf dem letzten Stand der Dinge sein möchte und erfahren möchte ab wann die neue Fuch-Felge zu kaufen sein wird meldet sich für den Fuchs-Newsletter an!