Caracciola gewinnt

“Vierzehn Siege und ein 2. Platz bei 15 Rennen verzeichnet die beeindruckende Erfolgsbilanz von Publikums- und Frauenliebling Rudolf Caracciola 1926. Auch beim ersten "Großen Preis von Deutschland" am 11. Juli blieb er ungeschlagen: auf der 19,5 Kilometer langen Berliner AVUS-Rennstrecke siegte er vor 230 000 Zuschauern am Steuer seines 2-Liter-Achtzylinder-Mercedes- Rennwagens. Der Rennverlauf war dramatisch: Am Start war der Motor ausgegangen und Caracciola musste dem Feld mit Verspätung nacheilen, heftige Regenfälle erschwerten seine bravouröse Aufholjagd und Zündaussetzer beeinträchtigten die Leistung seines Wagens. Dennoch fuhr Caracciola noch mit über 3 Minuten Vorsprung und einem Schnitt von 135,2 km/h als Sieger durchs Ziel.”