Bis dass der Tod Euch scheidet…

ray1R.I.P. heißt es im englischen, wenn man um jemanden trauert. Das ist die Abkürzung für “Rest in peace” (Ruhe in Frieden).  Bevor der 15 jährige Raymond Tse, Jr. im Jahre 1981 bei einem Autounfall starb, war sein größter Wunsch, dass er einen 240 D W123 in Langversion auf seinen Namen zugelassen bekommen sollte. Nach seinem Ableben realisierte sein älterer Bruder David genau diesen Wunsch und er ließ einen sehr ungewöhnlichen Grabstein fertigen. ray2Das Monument kostete damals bereits die stattliche Summe von 250.000 US $ und der Steinmetz brauchte über ein Jahr um das Modell Maßstab 1:1 zu erstellen. Der Granitklotz wiegt nicht weniger als 36 Tonnen und kat auf dem modellierten Kennzeichen eben die Buchstabenkombination, die für den Jungen Ray Tse bei der Zulassungsstelle bereits reserviert war.
Einzige Abweichung vom originalen Vorbild sind die fehlenden Ausßenspiegel, die zu leicht abbrechen würden.
Wenn man sich also mal in New Jersey, USA aufhält, kann man Ray und seinen W123 auf dem Rosedale & Rosehill Cemetery besuchen.ray3