/8er treffen sich am Flugfeld Stölln Rhinow

von Holger Schwärzel MB /8 Club Deutschland e.V.

Die 34. Sternfahrt des MB/8 Club Deutschland e.V.

Welch eine turbulente Planung…durch Corona und die damit verbundenen Auflagen und hohen
Inzidenzwerte standen lange Zeit die Aussichten auf wackeligen Beinen und als dann im Mai noch die
Location an der Papierfabrik den Rückzieher gemacht hat, musste das Organisationsteam von Boris Galitz
und dem Berliner Stammtisch reagieren.

Und diese Reaktion hat tolle Wirkung gezeigt: Mit 90 Fahrzeugen und 192 Teilnehmerinnen und
Teilnehmern aus vier Nationen haben wir am geschichtsträchtigen Flugfeld Rhinow-Stölln eine perfekte
“Ausweich”-Location gefunden, die uns im Nachhinein großartig in die Karten gespielt hat. Der dortige
Flugsportverein hatte uns sein Gelände zur Verfügung gestellt und so konnten wir unterhalb des Gollenbergs
eine wunderbare Sternfahrt stattfinden lassen, die mit tatkräftiger Einsatz durch das Team des
Flugsportvereins unterstützt wurde.

Die Wiese am Veranstaltungsort, umringt mit Bäumen, bot perfekte schattige Bedingungen für ein nettes
Zusammenkommen auch unter den extra aufgespannten Sonnensegeln. Die Wohnwagen, Wohnmobile und
Zelte und auch die Autos standen so auf dem weichen Sandboden wunderbar schattig und alles war somit
ganz kompakt auf einer Fläche. Mit Leierkasten und Live Musik, kühlen Getränke, Köstliches vom Grill und
frisch gegrillten Hähnchen sowie einem Eiswagen war für alles gesorgt, was das Sternfahrt-Leben angenehm
machte.Und da der Gollenberg als erster Flugplatz von Otto Lilienthal genutzt wurde, war auch die direkte Umgebung am Platz mit geschichtsträchtiger Aura erfüllt. Zu Fuß konnte man außerdem die “Lady Agnes” besuchen, eine Iljuschin 62 der DDR Fluggesellschaft Interflug, die noch kurz vor dem Mauerfall am 23.10.1989 dort mit einer spektakulären Landung auf der Wiese dauerhaft “geparkt” wurde und heute als Museum und
Standesamt mitten in der malerischen Landschaft steht.

Und bei der /8 Tombola gab es dann noch 8 Flugpreise zu gewinnen, 7 x im Segelflieger und einen Hauptpreis
mit einem Motorflug, so dass sich die glücklichen Gewinner und Gewinnerinnen die ganze Pracht des
Gollenbergs von oben betrachten durften. Das schöne Umland in der Region Havelland lud natürlich auch zu
wunderbaren Ausfahrten und Besichtigungen ein. Und auch der traditionelle Korso am Sonntag Vormittag
bot noch einen schönen Einblick ins östliche Havelland, bis sich alle Fahrzeuge an der Hakenberger
Siegessäule zum Abschluss der Sternfahrt eingefunden haben. Dort wurde dann auch traditionell die
Verantwortung der Sternfahrt in die Hände des neuen Sternfahrtteams für 2022 übergeben.

So war es für alle vom 23. – 25. Juli 2021 eine runde Veranstaltung bei bestem Sommerwetter und dem
gesamten Team rund um den Stammtisch Berlin-Brandenburg gilt besonderer Dank, denn er hat dem MB/8
Club Deutschland e.V. und allen Teilnehmenden eine tolle Veranstaltung ermöglicht, die alle Teilnehmerinnen
und Teilnehmer in dieser speziellen Zeit ganz besonders zu schätzen wussten.