80 Jahre Autobahn

Entgegen der Propaganda des Dritten Reiches wurde die erste Autobahn nicht vom  damaligen Führer eröfnet, sondern schon deutlich vor dessen Wahl vom damaligen Oberbürgermeister von Köln, Konrad Adenauer.
Die erste Autobahn Deutschlands ist die heutige A 555 – damals noch Kraftstraße genannt. Sie verbindet die Städte Köln und Bonn. Genau am 6. August 1932 eröffnete Konrad Adenauer die Strecke. Er war damals Oberbürgermeister von Köln, wohnte aber in Röhndorf bei Bonn. Etliche Jahre später – nach dem Zweiten Weltkrieg – wurde er Deutschlands erster Bundeskanzler. Die erste Autobahn hatte mit ihren rund 18 Kilometern mit der heutigen Autobahn nicht viel gemeinsam. Zwar gab es in beide Richtungen zwei Spuren. Doch ein Stück war mit Steinen gepflastert und nicht geteert. Zudem gab es in der Mitte keine Leitplanke. Ein einfacher weißer Streifen war aufgemalt worden. Da es in der Mitte keine Abtrennung gab, versuchten manche Menschen, die Autos vor ihnen zu überholen. Die weiteren Sicherheitseinrichtungen kamen erst mit aufkommen der wirklichen “Volksmotorisierung” in den 1950er Jahren.