“60 Jahre 170 S” in Dortmund

170 S Cabrio A in der Werbung 1951

170 S Cabrio A in der Werbung 1951

Neben vielen anderen Jubiläen in diesem Jahr kommt bei den meisten offiziellen Ankündigungen die große Verbreitung der “Mittelklasse” eindeutig zu kurz. Als 1949 auf der Exportmesse in Hannover der neue Typ 170 S präsentiert wurde, war die Erfolgsgeschichte der Fahrzeuge im mittleren Marktsegment für Mercedes-Benz nicht neu. Bereits vor dem Krieg gab es die Typen 170 V, die enorm erfolgreich waren. Der 170 S ist allerdings mehr als nur eine Weiterentwicklung des 170 V. Zwar waren beide auch dem bekannten X-Rohr-Rahmen aufgebaut und hatten grundsätlich den gleichen Motor, damit endeten aber auch die Gemeinsamkeiten. Der Typ 170 S ist in Ganz-Stahl-Bauweise ausgeführt. Das bedeutet, dass kein Holz mehr die Karosserieformen trägt (abgesehen vom Cabrio A, das immernoch traditionell hergestellt wurde).

Das Mercedes-Benz Veteranen Treffen des MVC Deutschland, das traditionell zu Pfingsten stattfindet, hat genau dieses Jubiläum zum Motto. “Selten zuvor war eine Fahrzeugklasse so schnell ausgebucht wie in diesem Jahr”, freut sich Bernd Wallmeier, der Präsident des MVC Deutschland, der das Treffen in diesem Jahr in Dortmund, Wittbräuckerstraße 980 bei Dieckmann’s ausrichtet. “Das Gelände ist vollkommen ausgebucht”, erklärt der Mann mit der Pfeife voller zuversicht auch auf das Wetter. Besucher können im Umfeld auf diversen Plätzen parken und von dort aus mit dem Shuttle- oder Linien-Bus zum Veranstaltungsgelände gebracht werden.