50 Jahre MC

Philips_UCII_60Genau heute vor 50 Jahren war das eine der Sensationen der 23. Internationalen Funkausstellung in Berlin: Die Musik Cassette und das dazugehörige Abspielgerät.
Die Firma Philips entwickelte das ursprünglich als eine Art Diktiergerät. Bei dem Medium handelte es sich um ein nur rund 5mm breites Magnet-Tonband, bei dem die beiden Spulen von einer schützenden Kunststoffhülle umgeben sind.  Da die Tonqualität des schmalen Magnetbandes aber fast der eines Profistudios entsprach, entschied man schon vor Einführung, dass das Gerät zwar grundsätzlich ein Kassetten-Rekorder war, und auch so Propagiert wurde, dass aber gleichzeitig hochwertige bereits bespielte Kassetten in den Vertrieb gelangen sollten.
Bis weit in die  1990er Jahre war sie das Medium um relativ problemlos und wenig störanfällig seine Lieblingsmusik überall mit hin zu nehmen. Jeder, der in der Zeit groß geworden ist, kennt allerdings den Zusammenhang von Kassette und Bleistift nur zu gut.
Merh zu diesem und angrenzenden Themen findet man beim “Virtuellen Tonbandmuseum”