Mercedes-Benz Oldtimer-Newsticker

News für Oldtimer-Interessierte & Mercedes-Benz Liebhaber
powered by MVConline

Zusatzkontingent für Pfingsttreffen !

Von am 9. April 2014

DSC_0677 KopieDie Nachfrage für das diesjährige Jahrestreffen des MVC - Mercedes-Benz Veteranen Club von Deutschland e.V. - hat das Veranstaltungshotel SEEHOF dazu veranlasst ein weiteres Kontingent direkt vor Ort für die Teilnehmer freizugeben. Also, wer bereits nachgefragt hatte und sich evtl. gegen eine Teilnahme entschieden hatte, da nur noch Hotels im Umkreis verfügbar waren… jetzt ist die Chance für Ihre Teilnahme!

Mehr Informationen zum Treffen hier:

Inserate, Anbegote, Gesuche und mehr

Von am 24. Januar 2014

INSERATEWenn Sie etwas aus dem großen Bereich Mercedes / Benz / Daimler – Klassiker / Veteranen / Oldtimer und Youngtimer anzubieten haben… und dabei gezielt und ohne großen Aufwand an eine interessierte Gruppe herantreten wollen, nutzen Sie die INSERATE  Funktion auf der Homepage des Mercedes-Benz Veteranen Club von Deutschland e.V..

Ihr Angebot können Sie kostenfrei unter diesem LINK aufgeben.

Halten Sie für Ihre Eingabe die folgenden Daten parat:

  1. Handelt es sich um ein Angebot oder Gesuch
  2. In welcher Kategorie soll es erscheinen: Ersatzteil / Fahrzeuge / Literatur / Fremdfahrzeuge / Sonstiges
  3. Einen griffigen Anzeigentitel (sollte Fahrzeugtype und Betreff enthalten)*
  4. Einen Anzeigentext, der das Angebotene beschreibt, den Zustand angibt und einen Preis nennt (Sie haben insgesamt 400 Zeichen Platz)*
  5. Evtl. einen Weblink zu einer größeren Beschreibung oder einem Bild
  6. Name*, Vorname, Straße, Ort, eMail*, Telefon*, Fax*

W123Bruns003Mercedes220dpickupIhr Inserat ist nach Aufgabe sofort für die registrierten Mitglieder des MVC sichtbar und wird automatisch in die folgende Druckausgabe der Clubzeitung Depesche übernommen und wieder gelöscht. Sollte ein Verkauf bereits vorab vollzogen sein, zögern Sie nicht uns unter Info@MVConline.de Ihre Anzeige zum Löschen zu nennen (am Einfachsten senden Sie uns dazu die 128CIMG2502Kopie Ihrer Anzeige die Sie nach Aufgabe einmalig anzusehen bekommen). Anbei einige Bilder von Fahrzeugen, die bereits über die INSERATE seit Einführung dieses Services angeboten wurden.

Weltrekord-Versuch: Sterne am Ring

Von am 20. Januar 2014

JETZT ANMELDEN !

Sterne-am-Ring: Mit 250 Mercedes-Benz möchten Initiator Peter Mohr und Mercedes-Fans.de einen “Weltrekord für die Ewigkeit” aufstellen. Sind Sie dabei? 

Erleben Sie schon jetzt eine Runde auf dem Ring - Blick nach hinten aus einem 230/8 120PS

Erleben Sie schon jetzt eine Runde auf dem Ring – Blick nach hinten aus einem 230/8 120PS

“Mitmachen kann jeder! So lange er Mercedes oder Mercedes-AMG fährt!”, stellt Peter Mohr klar. Es geht um die Weltrekord-Fahrt “Sterne am Ring”, die am Samstag, 5. Juli 2014 im Rahmen der VLN am Nürburgring stattfindet. Ziel: den eigenen, im Jahr 2011 aufgestellten Weltrekord, “Längster fahrender Korso auf öffentlicher Staße” von 220 Fahrzeugen auf 250 hochzuschrauben. “Das Ding fahren wir für Mercedes-Benz nach Hause, das wird ein Rekord für die Ewigkeit!” Und jetzt kommt’s: Mercedes-Fans.de fährt mit und unterstützt den Weltrekordversuch!

Haben Sie nicht auch immer schon davon geträumt, Weltrekordler zu werden? Beim Sterne-am-Ring-Korso kann es klappen. 2011 wurde dieser Weltrekord amtlich von Guinness bestätigt und ins Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen.

2014 will Initiator Peter Mohr einen neuen Anlauf nehmen und den eigenen Rekord auf 250 Mercedes-Benz (ohne smart) hochschrauben. “Mehr als 250 Fahrzeuge lassen die Verantwortlichen am Nürburgring nicht zu, wenn es also in diesem Jahr klappt, dann”, – so Peter Mohr, “ist dies ein Rekord für die Ewigkeit.”

Naja, zumindest am Ring, bekanntlich ja die längste öffentliche Einbahnstraße der Welt, wird dann bis auf weiteres nichts mehr gehen. Und weil Mercedes-Fans.de der Ansicht ist, dass die Fans der Marke den Weltrekord im Zeichen des Stern nach Hause fahren sollten, engagieren wir uns. Wir fahren selbst mit und wollen unsere Leser motivieren, auch selbst Weltrekordler zu werden. Einmal mit dem Mercedes-Benz über die Nordschleife fahren, hat auch noch nicht jeder gemacht, oder?

P1090186Mitmachen kann jeder, der einen zugelassenen Mercedes-Benz oder einen Mercedes-AMG fährt. Und keine Sorge, der Korso ist kein verkapptes Rennen, es wird ganz gesittet gefahren. Wer also mit einem Klassiker oder seltenen Exemplar in den Kreis der Weltrekordler aufgenommen werden möchte, muss sich keine Sorgen um seinen geliebten Stern machen.

Hier anmelden:

  • Bitte senden Sie eine email an: info@sterne-am-ring.eu Stichwort “WELTREKORD”
  • Vollständiger Name von Fahrer und eventuellem Beifahrer – Postanschrift des Fahrers mit mobiler Telefonnummer
  • Fahrzeugtyp (z. B. SLK R172)
  • KFZ-Kennzeichen
  • Wird an der anschliessenden Sternfahrt durch die Eifel teilgenommen?

Die Kosten für die “STERNEN-FAHRT” unter Gelber Flagge auf dem Nürburgring belaufen sich auf € 35,– pro Fahrzeug (inkl. aller administrativen Unterlagen und der Teilnahme an der anschliessenden Sternfahrt durch die Eifel und dem dafür benötigten Roadbook). Im Anschluss an den gelungenen Weltrekordversuch wird Peter Mohr – vorbehaltlich der Anerkennung – auf der Website www.sterne-am-ring.eu einen Link veröffentlichen, so dass sich jeder Teilnehmer sein “Teilnahme-Zertifikat” bei Guinness bestellen kann. Sollte die Weltrekordfahrt einen Gewinn erzielen, wird dieser im vollen Umfang der Deutschen Alzheimerstiftung zur Verfügung gestellt. Weitere Infos finden Sie unter www.sterne-am-ring.eu

Bitte beachten: aus organisatorischen Gründen können nicht mehr als 250 Fahrzeuge teilnehmen. Die Teilnahme wird nach Eingang der verbindlichen Anmeldung geregelt. Danke für Ihr Verständnis!

QUELLE: Mercedes-Fans.de

Happy Birthday: Paul Bracq ist 80 Jahre

Von am 13. Dezember 2013
Designer und Künstler Paul Braq

Designer und Künstler Paul Bracq

Er war und ist einer der führenden Automobildesigner und -künstler, sich selbst bezeichnet er als „Carossier“: Paul Bracq. Heute wird er 80 Jahre alt. Bei Daimler verantwortete Paul Bracq als Designer unter anderem das Pagodendach des 230 SL, die Baureihe W 108/109 und vor allem den Mercedes-Benz 600 (W 100). Bei BMW entwarf er neben der 3er, 5er und 6er-Reihe den BMW Turbo, ein revolutionäres Concept Car mit Flügeltüren.

Die "Pagode" gilt als eine der gelungensten Schöpfungen von Paul Braq

Die “Pagode” gilt als eine der gelungensten Schöpfungen von Paul Bracq

Geboren 1933 in Bordeaux, absolvierte Bracq zuerst die Holzbauer- und anschließend die Karosseriebauschule und arbeitet anschließend bei Philippe Charbonneaux, der sich in seinem Einmannbetrieb mit Spezialaufbauten wie zum Beispiel dem Pegaso Coupé befasst. Nach dem Militärdienst beginnt er 1957 bei Mercedes-Benz in Sindelfingen – seine Aufgabe: „neue Fahrzeuge zu entwerfen und diese grafisch darzustellen“. Bracq, der ohne seine Zeichenstifte selten anzutreffen ist, fertigt Unmengen von Zeichnungen an, die anfangs sogar in den Prospekten veröffentlicht werden. Seine Entwürfe tragen eine zeitlose Eleganz, so der W 108 und der 600er, aber auch der 230 SL, dessen Pagodendach auf Bracq Zeichenbrett entstanden. Bracq selbst sagt heute, das konkave Dach mache zwar den cw-Wert kaputt – aber würde heute irgendjemand diesen Wagen sonst Pagode nennen?

Nach zehn Jahren unter dem Stern ging Bracq nach Frankreich zurück, wo er unter anderem an der Gestaltung des TGV-Hochgeschwindigkeitszuges arbeitet. 1970 wird er Leiter des BMW-Designs. Hier entwickelt der den BMW Turbo, eine prämierte Studie mit einem bahnbrechenden, funktionale Design. Mit diesem Concept Car leitet er die M1-Entwicklung bei BMW ein. Nach vier Jahren in München wechselt er zu Peugeot, wo er bis 1996 das Interieurdesign verantwortete.

Paul Bracq und Karl Middlehauve beim M100-Clubtreffen

Paul Bracq und Karl Middlehauve beim M100-Clubtreffen

Heute lebt Paul Bracq zusammen mit seiner Frau Alice wieder in seiner Heimatstadt Bordeaux. Bracqs Kunstwerke werden in Museen in der ganzen Welt ausgestellt. Und er ist nach wie vor als Juror in den wichtigsten Automobil-Wettbewerben aktiv, einschließlich des „Concours d’Elegance“ in Pebble Beach, Kalifornien.

2014 ohne v-d-h Infotreffen in Ornbau

Von am 20. November 2013

DSC02299Die Jahreshauptversammlung des v-d-h hat bestätigt, was von Seite der Organisatoren bereits während des 2013er Infotreffens in Ornbau angedeutet und in der Clubzeitung schriftlich festgehalten wurde:

Im Jahr 2013 wird es kein Infotreffen in Ornbau geben!

In einem zweistündigen Vortrag am 16.11.2013 hat Horst Stümpfig auf der JHV sachlich, informativ und hoffentlich für alle anwesenden Mitglieder nachvollziehbar die Problemstruktur des familiären Großtreffens erläutert. Es wurden dabei zwei Konzepte zur Auswahl vorgestellt

  1. Das Jahrestreffen 2015 wie bisher – im familiären Rahmen, aber mit neuem Konzept indem die sicherheitsrelevanten Bedenken der Stadt Ornbau mit einbezogen werden und die notwendige Helferstruktur über die Stammtische sichergestellt wird. Dieses neue Konzept soll bis Ende September 2014 ausgearbeitet werden und auf der JHV 2014 als Tagesordungspunkt aufgenommen und vorgestellt werden.
  2. Übergabe der Organisation des Jahrestreffens 2015 an eine professionelle Eventagentur. > Dieser Vorschlag stand nicht zur Abstimmung, hatte sich aber via Facebook in den diversen Gerüchteküchen festgesetzt, wir entschuldigen uns für diese Falschinformation.

Das Ergebnis war mit 93 Ja Stimmen und 7 Enthaltungen und keiner Gegenstimme für das bisherige Grundkonzept. beeindruckend klar.

Da der Bürgermeister der Stadt Ornbau in einem aufschlussreichen Vortrag die Bedenken und Wünsche seitens der Stadt freundlich aber bestimmt dargelegt hat, hat sich der Vorstand dazu entschlossen, im nächsten Jahr eine Trockenübung vorzunehmen. Dazu wird sich die Orgacrew eine Woche treffen und das Treffen mit Kreide sozusagen auf die Strasse malen. Dann werden zusammen mit dem Bürgermeister oder den zuständigen Stadträten die Schwachpunkte abgeschritten, Fluchtwege festgelegt, Einholen der notwendigen Freigaben der Behörden und das O.K. der Stadt Ornbau.

Um das Helferkonzept mit den Stammtisch abzuklären, wird versucht ein Stammtischleitertreffen zu organisieren.DSC02522

QUELLE: http://forum.mercedesclub.de/board18-pfingsttreffen-ornbau/board25-pfingstreffen-2013/11974-pfingsttreffen-in-2014-2015/index2.html#post100317

 

So war die Sachsen Classic 2013

Von am 31. August 2013

Sachsen! Wer an Sachsen denkt, dem kommt vermutlich zunächst der meines Erachtens ungerechtfertigterweise als unattraktivster eingestufte deutsche Dialekt in den Sinn.
Doch das, lieber Leser (trotz generischem Maskulinum dürfen sich auch die Damen angesprochen fühlen), wird weder dem Land, noch den Leuten gerecht, denn dieses Fleckchen Erde bietet eine ganze Menge mehr.
300SL-300SELDas durften die Teilnehmer der 11. Sachsen Classic auch in diesem Jahr buchstäblich erfahren. Den ganzen Beitrag lesen »

9. M100 Deutschlandtreffen vom 30.8.-1.9.13

Von am 9. August 2013

9. M100 Deutschlandtreffen 2013Nach einer längeren Pause ist es wieder soweit, ein M100 Deutschlandtreffen findet vom 30.August bis zum 1.September in der Region Dortmund statt. Anlass dazu war nicht nur die Tatsache, dass der Mercedes 600 in diesem Jahr 50 Jahre alt wird, sondern das Bedürfnis der M100 Fahrer, sich wieder einmal zu treffen, Gemeinsamkeiten auszutauschen und Freunde wiederzusehen.

Dreh- und Angelpunkt für das Treffen im Raum Dortmund/Essen ist das Hotel Dieckmann´s in Dortmund. Für den M100 Club sind Zimmer im Hotel freigehalten, bitte diese direkt in dem Hotel buchen:

  • Hotel Dieckmann´sa7c69dee5d
  • Wittbräucker Str. 980
  • 44265 Dortmund
  • Tel: 0231/774944-0
  • Fax: 0231/774271
  • info@dieckmanns.de

Zum Treffen ist eine Anmeldung für die Organisation unbedingt bis zum 15.8.2013 erforderlich, damit Sie nicht lange suchen müssen, können Sie das Anmeldeformular direkt HIER runterladen!

  • 4f05e8cfc0Das Hotel bietet einen schönen Biergarten, sowie ein schönes Parkgelände, auf dem wir unsere Fahrzeuge auf einem gemeinsamen Parkplatz abstellen können. Wer sein Glück beim Spiel versuchen möchte, kann in der nahegelegenen Hohensyburg dem Casino einen Besuch abstatten.
  • Für den Samstag ist eine Fahrt zur Villa Hügel nach Essen geplant, bei der wir die Gelegenheit haben, mit den Fahrzeugen auf das Grundstück zu fahren.
  • Highlight am Sonntag ist der Besuch des Oltimertreff Zollverein auf der Zeche Zollverein in Essen. Mittlerweile das größte unabhängige Oldtimertreffen Deutschlands mit über 500 teilnehmenden Fahrzeugen aller Marken und Baujahre. Hier gibt es die Möglichkeit, sich die Zeche anzusehen, ausserdem bietet das Gelände eine Vielzahl an Restaurants und Cafés.Bestimmt eine gute Gelegenheit, die meisten 600er auf einem Platz zu Bestaunen und zu Fotografieren.

Nähere Informationen auf der neu gestalteten Webseite www.m100.de

Premiere in Pari->S<-Klasse

Von am 20. April 2013
  • Durchbruch des Automobils in Frankreich
  • 1902 wird der Pariser Auto-Salon zum „Salon Mercedes“
  • Taufe der S-Klasse 1972 in Paris 

1975M45010676871992m1580 10677091992m2502 10677751992m493 10678191992m97 10678571992m5088 Mercedes-Benz Typ 600 Limousine aus dem Jahre 1963 (auf dem Place de la Concorde in Paris)

Mercedes-Benz und Frankreich haben bis heute eine ganz besondere Beziehung: Der Stuttgarter Hersteller hält beispielsweise dem „Salon Mondial de l’Automobile“ in Paris von 47292Beginn an im Jahr 1898 die Treue und hat dort immer wieder große Premieren – gerade auch mit seinen Ober- und Luxusklasse-Modellen – gefeiert. In dieser Konstante spiegelt sich auch die Tatsache wider, dass Fahrzeuge der Ober- und Luxusklasse schon lange vor der offiziellen Bezeichnung S-Klasse den Schwerpunkt des Lieferprogramms der Stuttgarter Marke ausmachten:

Mercedes-Benz und die Vorgängermarken stehen seit jeher in besonderem Maße für Luxus, Komfort und Sicherheit.

1972 war Paris dann auch Schauplatz der offiziellen Taufe der weltbekannten Oberklasse aus Stuttgart: Nachdem die Spitzenmodelle von Mercedes-Benz bereits seit vielen Jahren das „S“ in der Typenbezeichnung getragen hatten, präsentierte der deutsche Automobilhersteller auf dem Auto-Salon das werksintern Baureihe 116 genannte Automobil erstmals offiziell der Öffentlichkeit als „S-Klasse“. Den ganzen Beitrag lesen »

BILSTEIN auf der TechnoClassica

Von am 9. April 2013

BILSTEINDie Techno-Classica feiert Geburtstag. Zum 25. Mal öffnet die weltgrößte Ausstellung für Sammlerautomobile ihre Pforten in Essen. Fester Bestandteil der führenden Klassiker-Messe ist BILSTEIN. Der Fahrwerk- und Dämpferspezialist aus Ennepetal demonstriert in Halle 3.0, Stand 163 seine enge Verbundenheit mit der automobilen Tradition auf Straße und Rennstrecke. Neben den dort ausgestellten Highlights wie dem Formel Super Vau, Baujahr 1974, und dem eindrucksvollen Mercedes-Benz 300 SEL 6.8 mit BILSTEIN-Dämpfern stellt sich in Essen die kleine, aber feine BILSTEIN-Abteilung Kundensonderwunsch, kurz KSW, den Fragen und Anregungen der Klassik-Fans.

Eine Legende unter den Klassikern ist der am Stand ausgestellte Mercedes-Benz 300 SEL 6.8. Im Rahmen des FHR Langstreckencup sorgte der 1,6 Tonnen schwere Renntourenwagen im vergangenen Jahr für Aufsehen. Im Zweistunden-Rennen um die Westfalen-Trophy auf dem Nürburgring holte sich der Bolide den Klassensieg. Nach dem Motto „Hubraum ist durch nichts zu ersetzen“ arbeitet unter der Haube der mächtigen Mercedes-Limousine der M100, ein V8-Block mit 6.8 Liter Hubraum aus dem Mercedes 600, der in der ausgestellten Version beeindruckende 442 PS bei einem bulligen Drehmoment von 740 Newtonmeter leistet. Für den selbst in extremen Fahrsituationen sicheren Kontakt zur Straße sorgen im 300 SEL die Hochleistungsdämpfer BILSTEIN B6. Die Charakteristik des Dämpfers verbessert das Handling des Boliden spürbar. Im Vergleich zur serienmäßigen Straßenversion mit 6,3 Liter Hubraum wankt der Karosserieaufbau auch bei schnellem Lastwechsel kaum. Hohe Material- und Fertigungsqualität machen die Hochleistungsdämpfer zudem extrem haltbar und langlebig.

Mercedes Benz SELFormel-Sport-Tradition in Reinkultur repräsentiert darüber hinaus der ausgestellte Formel Super Vau. Die erste echte Nachwuchsformel der Motorsporthistorie bestand im Wesentlichen aus VW-Komponenten und erlebte ihre Blüte in den 1960er und 1970er Jahren. Der in Essen zu bestaunende Formel Super Vau der Marke Motul, gebaut von Walter Löffelsender, Deutscher Meister 1973, ist eine Konstruktion aus Gitterrohrrahmen und Kunststoffkarosserie. Die Marke Motul gehörte seinerzeit zu den erfolgreichsten der Szene. Noch heute ist der 1974 gebaute und liebevoll restaurierte Einsitzer mindestens fünfmal im Jahr im Rahmen der Historischen Formel Vau Europa im Renntempo unterwegs. Im Heck arbeitet der 150 PS starke Typ 4-Boxermotor aus dem VW 411/412.

Wertvolle Tipps zu Fahrwerken und Dämpfern für Old- und Youngtimer geben auf der Techno-Classica die Klassikexperten aus der BILSTEIN-Abteilung Kundensonderwunsch. Im jährlich neu aufgelegten Katalo finden Klassik-Liebhaber eine Vielzahl von Applikationen, die auf fast alle Modelle der automobilen Vergangenheit passen. Darüber hinaus erfüllt das Unternehmen selbst ausgefallenste Sonderwünsche für Oldtimer-Besitzer. Der Bereich KSW bietet auch die Möglichkeit, ältere Stoßdämpfer zu reparieren oder in Einzelanfertigung herzustellen.

Foto: BILSTEIN

Druck direkt aus dem Werk

Von am 31. März 2013

WartungsheftWerkstatthandbuchImmer wieder kommen Anfragen nach Werkstatthandbüchern, Bedienungsanleitungen oder Ersatzteilisten auf die betreuenden Vereine zu.

MotorbilderEinige der Wünsche lassen sich auf besonders einfache und schnelle Weise erfolgreich lösen. Das Werk hat auf der eigenen Classic-Seite einen Bereich mit den verfügbaren Nachdrucken zusammengestellt. Im Bereich Technische Literatur findet man:

BedienungsanleitungUnd dabei ist die Vermutung, daß man dort nur für die Baureihen W124 oder W201 fündig wird, “weil die ja eh schon digital entwickelt wurden” völlig fehl am Platz! Man findet durchaus Unterlagen für W100, W105, W108, W109, W111, W112, W113, W114, W115, W120, W121, W136, W180, W186, W188, W198… und noch weitere.

Wem weniger nach Technikwissen ist,d er kann sich auch als Neuwagenkäufer fühlen und in den Prospekten stöbern:

Und wer gar kein Papier mehr bewegen möchte, hat die Möglichkeit in den Digitalen Medien sein Wissen über die Marke oder die Baureiehen R/C107, W108, W109, W111, W112, W114, W115, W116, W123, W126, R129 und W201 sowie W202 zu vertiefen.

190 SL in 1/18 – AMG Set – W126 in weiß

Von am 28. Dezember 2012

Minichamps ergänzt seine Mercedes-Benz Modellpalette um weitere Exemplare:

  • Mercedes-Benz 190 SL, 1955
  • Serie Street in 1:18
  • Motorhaube und Heckdeckel zum öffnen
  • Artikelnummer: 100037031
  • Bestehend aus 103 Einzelteilen mit 204 Dekorationen: 87 Schablonenlackierungen, zehn Tampodrucke 16 Decals, 57 Freihandlackierungen und 34 verchromte Einzelteile
  • Preis um die 105 Euro
  1. Mercedes-Benz Set “TRIBUTE TO HEYER”: 300 SEL 6.8 AMG, 1971 und SLS GT3, 2011
  2. Die Auflage ist auf 750 Stück limitiert
  3. Serie Street in 1:43
  4. Artikelnummer: 402711100
  5. Bestehend aus 196 Einzelteilen mit 214 Dekorationen: 67 Schablonenlackierungen, 24 Tampodrucke, 44 Decals, 56 Freihandlackierungen und 23 verchromte Einzelteile
  6. Preis um die 115 Euro
  •  Mercedes-Benz 500 SEL (W126), 1989, arktisweiß
  • Die Auflage ist auf 1.008 Stück limitiert
  • Serie Street in 1:43
  • Artikelnummer: 430039309
  • Bestehend aus 40 Einzelteilen mit 101 Dekorationen: 68 Schablonenlackierungen, fünf Tampodrucke, drei Decals und 20 Freihandlackierungen
  • Preis um die 45 Euro.

Diese Artikel sind für Kinder unter 14 Jahren nicht geeignet.  Weitere Infos unter www.minichamps.de .  Bildrechte: Minichamps

Massive Türverrieglungsknöpfe

Von am 21. Januar 2012

Wer hat sie nicht schonmal gesehen, die nur kurze Zeit verwendeten Voll-Chrom-Türverrieglungsknöpfe aus der Baureihe W110/111/112. Immer mal wieder steht auf einem Treffen ein Strich-Achter mit den glänzenden Tür-Pins.

Jetzt gibt es endlich eine verfügbare Lösung für alle Suchenden. Die Firma Cupidoro bietet zwei verschiedene Optiken in Edelstahl-Massiv an:

Sicherungsknopf in Trompetenform (MB-Vgl.Nr. 110 760 05 65) 

  • Ein aus dem Vollen gefrästes und gedrehtes Stück Edelstahl, jedes einzelne ca. 18 g schwer.
  • Eine Pracht für Ihren Mercedes aus den 60er, 70er- und 80er-Jahren.
  • Bestehend aus einer Verpackungseinheit mit je 4 Stück, Preis 40,-€ inklusive MwSt. und Versand innerhalb Deutschlands.

Passend für folgende Modellreihen:

  • W108 / W109
  • W110 / W111 (kleine und große Flosse, ohne Coupés und Cabrios)
  • W100 („großer Mercedes“ – Mercedes 600)
  • W115 (“Strich-8″, nur Limousinen)
  • W116 (S-Klasse “Doppelchromstufe”)
  • W123 (erste Serie bzw. Wagen ohne ZV, ohne Coupé)

Sicherungsknopf in zylindrischer Form (MB-Vgl.Nr. 123 766 00 22)

  •  Für alle, die es gern schlichter haben, gibt es diese Pins auch in zylindrischer Form mit vier horizontalen Ziernuten.
  • Genauso massiv.
  • Bestehend aus einer Verpackungseinheit mit je 4 Stück, Preis 32,-€ inklusive MwSt. und Versand innerhalb Deutschlands.

Passend für folgende Modellreihen:

  • W123 (zweite und dritte Serie bzw. Wagen mit ZV)
  • W201 (190 E, 190D, Evo etc. “Babybenz”)
  • W124
  • W126 (S-Klasse, ohne Coupé)
  • W210
  • und alle anderen Fahzeuge mit 4-mm-Gewinde (bitte stellen Sie sicher, daß der Pin auch für Ihr Fahrzeug passt)

Die Knöpfe kommen in soliden Blech-Boxen mit einer Schaumstoff-Ausfräsung. Da die Größe der Edelstahl-Knöpfe exakt der der Originale entspricht, können die alten Kunststoff-Knöpfe darin zur Archivierung aufbewahrt werden. Dadurch werden sie nicht noch unansehnlicher, wie wenn Sie sie in einer Tüte lagern, weil sie nicht aneinander reiben können.

Für die Freunde des Glanzes noch eine Information in letzter Minute direkt vom Hersteller: In Kürze wird es die beiden Tür-Knopf-Varianten auch in POLIERTER Ausführung geben !!!

Für Nachrüster: Fondgardinen lieferbar

Von am 8. Dezember 2011

Die Klassiker- und Youngtimerszene erfreut sich beim Thema EXTRAS so richtig. Da gibt es Kühlfächer im Kofferraum, Faxgeräte in der Mittelarmlehne, Standartenhalter, besondere Polsterungen und und und . . . . Gerade bei den L – Versionen der SE – Typen ist ein Ausstattungsdetail doch der ultimative Wink nach außen, daß hier ein ganz besonerers Fahrzeug kommt, ist und bleibt die Option Fondgardinen.

Die Firma STEENBUCK kann ab sofort für viele Typen (W108/ 109, 600 W100, W116, W126, W123 auch in langer Ausführung, W124, W140) ein Nachrüstset anbieten. Für den hier gezeigten W126 beitet man z. Bsp.  Fond- und Heckgardinen inkl. Schienen und Befestigungsmaterial in originalgetreuer Qualität zum Preis von 550,- EUR + MwSt. für den Satz in Standartfarbe dunkelgrau/anthrazit an. Weitere Modelle und Farben können gerne über das Kontaktformular nachgefragt werden.

  

Hier noch ein paar Detailfotos (zum Vergößern einfach anklicken).

190SL Prototype Bild bei Auktion

Von am 14. Oktober 2011

Der Katalog zur Ladenburger Automobilia Auktion, die am 4. und 5. November 2011 in Ladenburg stattfindet, ist im Internet unter: http://www.autotechnikauktion.de in deutscher Sprache abrufbar. Die englische und italienische Übersetzung folgen in einigen Tagen.

Wiedereinmal sind besonders bemerkeneswerte Stücke in der Versteigerung… Mit dabei ist auch ein interessantes Fahrtenbuch mit zwei Bildern, das eine zeigt einen 300SL Prototype in einer sehr seriennahen Ausführung. Das Andere zeigt dabei den 190SL Prototype “New York” im Straßentest und das dürfte wohl für die 190SKL Gemeinde neu sein, daß diese Karosserieform auch öffentlich bewegt wurde !

Ein weiteres besonderes Highlight, vor allem für die Klassiker- und Youngtimer-Freunde, dürfte sicherlich die 6.3er Armbanduhr sein. Laut der Legende wurden diese Armbanduhren an verdiente 6.3er Verkäufer/innen verteilt.

Da ich selbst auch so eine Uhr besitze würden mich dazu weitere Informationen sehr interessieren… WER MEHR DAZU ERZÄHLEN KANN, KANN SICH GERNE UNTER Info@MVConline.de MELDEN, DANKE !

Stoßdämpfer im Sonderangebot

Von am 26. Juli 2011

Neben den Bremsen sind sie mit die wichtigsten Teile für die Fahreigenschaften ein Automobils und werden meist so wenig beachtet wie kaum ein anderes Bauteil am Fahrzeug – die Rede ist vom Stoßdämpfer.
Die Firma db depot bietet aktuell Bilstein-Stoßdämpfer für die Baureihen W 108 / 109 / 110 / 111 / 112 und 113 in einer Sonderaktion für die Empfänger des firmeneigenen Newsletters an. Bilstein war für die genannten Baureihen Erstausrüster und ist damit natürlich auch heute noch erste Wahl, wenn der Austausch defekter Dämpfer ansteht.
Der Eintrag in den Newsletter von db depot kann hier  vorgenommen werden. Dieser ist natürlich kostenlos und kann auch jederzeit wieder rückgängig gemacht werden. Die baureihenspezifischen Sonderangebote gehen dann jeweils individuell per eMail zu.

Eine Woche bis zu den SCHÖNEN STERNEN

Von am 25. Juni 2011

Am 2./3. Juli 2011 findet auf dem Gelände des LWL-Industriemuseums Henrichshütte ein ganz besonderer Event statt: SCHÖNE STERNE 2011

Wieder einmal heißt es Industriekultur meets Autokultur! und so treffen sich Mercedes-Fans aller Baureihen und Baujahre vor der Kulisse des ehemaligen Stahlwerks, um gemeinsam Benzin zu reden, Freundschaften zu knüpfen und den Museumsbesuchern die Faszination der Marke Mercedes-Benz gewissermaßen “Iivehaftig” zu präsentieren.

Die Daimler AG zeigt eine Aussicht auf die kommende Mercedes-Benz S-Klasse, die A-Klasse E-Cell und das neue C-Klasse Coupé Edition One. Zahlreiche Clubs, darunter die AMG-Freunde, der MVC (ältester Mercedes-Benz Club) und der MB /8 Club Deutschland e.V. haben sich angekündigt. SCHÖNE STERNE, die Veranstaltung, die sich von den üblichen Auto-Veranstaltungen deutlich unterscheidet, hat im vergangenen jahr über 3.500 Zuschauer und über 500 Mercedes-Modelle angezogen.

Dieses Treffen ist auch ein Hotspot für die Foren rund um das Thema Mercedes – so werden diverse Forenmitglieder sich hier erstmals live sehen und sprechen…

Neuer Stammtisch in Lüneburg

Von am 2. Februar 2011

Am kommenden Freitag ist es soweit, ein neuer Treffpunkt für Liebhaber der Mercedes-Benz Baureihen bis Baujahr 1986 wird in der Hansestadt Lüneburg erstmalig veranstaltet. Es wird ein Club- und Vereinsfreier Stammtisch gegründet.

  • Am 4. Februar 2011
  • Um 19 Uhr
  • Im Herrenzimmer des Mälzer Brau- & Tafelhaus
  • Heiligengeiststraße 43
  • 21335 Lüneburg
  • Vorgesehener Name: Freitagsrunde LüneburgInteressengemeinschaft für die Mercedes-Benz Baureihen bis Baujahr 1986
  • Treffen in lockerer und zwangloser Atmosphäre.
  • Die Treffen finden immer am 1. Freitag ab 19 Uhr im Monat statt

Parkmöglichkeiten gibt es direkt auf dem Parkplatz in der Lindenstraße am Theater (von 18 – 8 Uhr kostenfrei !) oder in der Friedensstraße im Parkhaus Nordlandhalle. Weitere Auskünfte in Sachen Freitagsrunde Lüneburg gibt der Ansprechpartner Falko Nimmerjahn.

45 Jahre W108 und W109: 250 S bis 6,3

Von am 16. September 2010

Die neue Oberklasse-Modellgeneration mit den Typen 250 S, 250 SE und 300 SE wird ab dem 16. September 1965 auf der IAA in Frankfurt W108-250Spräsentiert. Sie treten die Nachfolge der Heckflossen-Typen 220 Sb, 220 SEb (W 111) und 300 SE (W 112) an. Allen drei Modellen gemeinsam ist eine von Paul Bracq gezeichnete Karosserie, deren klare Linienführung auf modisches Beiwerk verzichtet und die mit ihrer zurückhaltenden Eleganz auch heute noch zeitlos wirkt. Hinsichtlich ihres technischen Konzepts W108-W111-Heckentsprechen die neuen Typen weitgehend Den ganzen Beitrag lesen »

Das Achte M100 Deutschlandtreffen

Von am 6. Mai 2010

M100Bei dem Treffen des M100 Club Deutschland ist der entsprechnde Motor (also der M100) die Anmeldeberechtigung. In diesem Jahr führt es die Hubraum-Giganten vom 10. bis zum 12.Septemnber 2010 in den herrlichen Spessart. Dreh- und Angelpunkt ist dabei das Hotel Lamm in Heimbuchenthal. Das Programm für die gemeldeten Teilnhme startet am:

  • FREITAG – ab 12:00Uhr Eintreffen und Zeit zur freien Verfügung – um 15:30Uhr Start der Ausfahrt zur >Hohen Warte< – um 20:00Uhr Spessart-Abend
  • SAMSTAG – um 9:30Uhr Start zur Ausfahrt >Spessart< in den Odenwald mit Mittagspause -  nach der Rückkehr in das Hotel ab 19:30Uhr Abendessen im Restaurant mit Präsentation diverser Gäste mit M100-Bezug!
  • SONNTAG – um 10:00Uhr Start zur Ausfahrt >Schlossbesichtigung Aschaffenburg< mit Mittagessen – gegen 15:30Uhr Ende des Treffens

Gerade die Präsentation der Gäste stellt für die Freunde und Besitzer eines >600<, 300SEL 6.3 oder 450SEL 6.9 imme rwieder ein Erlebnis dar, erhält man doch aus erster Hand Einblicke in die Geschichte dieser Fahrzeuge. Die Anmeldung zur Veranstaltung mu bis  spätestens 31.07.2010 schriftlich beim M100 Club Deutschland eingegangen sein.  Kontakt: Anmeldung@M100.de oder an ° M100 Club Deutschland ° Postfach 550626 ° 22566 Hamburg ° Fax 040 / 78 969 282 ° oder Info-Hotline 0171 / 14 56 781. Die Hotelreservierung ist von den Teilnehmern selbst zu organiseren (es ist bereits ein Kontignent auf >M100< reserviert): ° Hotel Lamm ° St.Martinusstraße 1 ° 683872 Heimbuchentahl/Spessart ° Tel. 0 60 92 / 944-0 Fax …-100 °.

Social Widgets powered by AB-WebLog.com.